Bitcoin wird nach der Halbierung immer noch auf 20.000 Dollar steigen: Wall-Street-Milliardär

Bitcoin wird nach Halbierung auf 20.000 Dollar steigen

Erst vor wenigen Stunden ist die Bitcoin-Halbierung, das sogenannte Halving, endlich in Kraft getreten.

Anders als von Optimisten erwartet, hat der Markt infolge dieses Ereignisses nicht gepumpt. Stattdessen ist BTC in den letzten drei Tagen um mehr als 15 % gefallen, nachdem er am Donnerstag bis auf 10.100 $ gestiegen und zum Zeitpunkt des Schreibens auf 8.600 $ gefallen war.

Dieser Rückgang hat jedoch einen prominenten Wall-Street-Milliardär nicht von einer Vorhersage abgehalten: nämlich die, dass Bitcoin sich bis Ende des Jahres auf 20.000 $ erholen wird.

Top-Investor sieht immer noch 20.000-Dollar-Preis

Während einer Ansprache im CNBC-Panel „Fast Money“ nach der Halbierung behielt der Vorstandsvorsitzende von Galaxy Digital, Mike Novogratz, seinen optimistischen Ton gegenüber der führenden Krypto-Währung.

Er versicherte, dass Bitcoin mit all den Anreizen der Regierungen und dem Rekordbetrag an Liquiditätsoperationen der Zentralbanken bis Ende des Jahres in Richtung 20.000 Dollar klettern könnte.

Neben den positiven Makroaussichten sei laut Novogratz beachtlich, dass Paul Tudor Jones, der legendäre Makro-Hedgefonds-Investor, in den Bitcoin-Raum eingestiegen sei.

Dieser Punkt wird nicht weiter ausgeführt, aber viele in der Branche glauben, dass der Eintritt des Investors eines der bullischsten Dinge ist, die mit der Kryptowährung bislang passiert sind. Man geht davon aus, dass mit Jones’ Eintritt in den Bitcoin-Raum (und das öffentlich) andere bislang abwartende Investoren jetzt ebenfalls eher dazu neigen, Bitcoin zu kaufen.

Technischen Aussichten sind ebenfalls stark

Novogratz‘ Stimmung wird vor allem durch den starken fundamentalen Hintergrund geprägt, doch auch die technischen Daten sollen optimistisch sein.

Nachdem Bitcoin und der übrige Krypto-Markt innerhalb weniger Tage um mehr als 50% auf $3.700 abgestürzt ist, sind nur wenige Analysten von einer raschen Erholung ausgegangen.

Mindestens ein Analyst ist die ganze Zeit über bullish geblieben – auch, nachdem BTC im März die 3.700 $-Marke erreicht hatte. Zusammen mit der Behauptung, dass Bitcoin während dieser Kapitulation seinen Tiefpunkt erreicht habe, schrieb der Analyst auch, dass er eine „V-förmige Umkehr“ erwarte.

Wie wir jetzt wissen: Dies hat sich bewahrheitet.

Nun versichert dieser Analyst: Er bleibt trotz der jüngsten Volatilität und der Rückläufigkeit weiterhin bullisch. Hierfür nennt er fünf Trends zur Untermauerung seiner Einschätzung:

  • Der jüngste Rückgang von Bitcoin war eine „große Marktbereinigung“, die weitgehend von den Käufern absorbiert wurde, die BTC auf $8.700 zurückgeführt haben.
  • BTC testete und hielt wichtige gleitende Durchschnitte, wie den gleitenden 50-Wochen-Durchschnitt und den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt, erneut.
  • Die Preisaktion von Bitcoin befindet sich „wohl innerhalb der Welle 3“, eine Bemerkung in Bezug auf seine Aussichten für die Elliot-Welle.
  • Es könnte sich ein „Running-Flat“-Bullish-Muster entwickeln.
  • Der Rückgang ermöglichte es BTC, von einer historisch wichtigen Trendlinie abzuprallen.
Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.