Bitcoin- und Krypto-Märkte steigen um 14 Mrd. $ – wohin geht’s als Nächstes?

Bitcoin- und Krypto-Märkte 14 Milliarden Dollar
Anzeige

Die Bitcoin- und Krypto-Assets erholen sich heute in bemerkenswerter Weise. Innerhalb von weniger als 24 Stunden sind die Märkte um fast 14 Milliarden Dollar gestiegen.

Bitcoin führt die Krypto-Märkte

Vor einigen Stunden begann sich BTC wieder zu bewegen und hob von seinem Intraday-Tief beim Support um $7.700 ab. Die Bewegung gipfelte in einem Höchststand von $8.250 laut tradingview.com, dann erfolgte in den letzten Stunden ein leichter Rückzug.

Der Anstieg um 7% war für den Rest des Krypto-Marktes extrem bullisch, da die Gesamtkapitalisierung um etwa $14 Milliarden erhöht wurde – was sie auf ein Sieben-Wochen-Hoch von $215 Milliarden gebracht hat. Insgesamt sind die Märkte für Bitcoin und Krypto-Assets seit Anfang des Jahres um 16% gewachsen.

Die Altcoins sind heute überwiegend im grünen Bereich mit teilweise zweistelligen Wachstumsraten, aber es zeichnet sich immer noch starker Widerstand ab. Trader „Credible Crypto“ hat die Chartmuster beobachtet und sieht nichts wirklich Bullisches, bis diese Hauptwiderstandszonen durchbrochen werden.

„Die meisten Coins sind immer noch unter großem Widerstand und müssen sich erst noch beweisen, bevor wir sagen können ‚der Boden ist da’…“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ethereum-Bären brüllen weiter

Ethereum konnte an diesem Tag nur um 4% zulegen und hat damit $140 überschritten. Das zweitgrößte Krypto-Aktiva der Welt ist immer noch tief in einem zweijährigen Bärenmarkt begraben und sieht nicht stark genug aus, um sich zu erholen.

Trotz der enormen Dynamik auf den auf Ethereum basierenden Defi-Märkten und der Veröffentlichung der Spezifikationen für ETH 2.0 Phase 0 bleibt das Asset in der digitalen Flaute, was den Preis betrifft.

Ethereum muss $150 zurückerobern und höher pushen, bevor es als bullisch angesehen werden kann. Bis dahin kann die tote Katze durchaus einige Male springen, wie sie es schon so oft getan hat.

BSV Tulip Trust?

Die beiden Altcoins auf dem Weg zum Mond sind derzeit Bitcoin Cash, um 17% auf $275 gestiegen und Bitcoin SV – um 40% auf $170 hochgeschnellt.

Jüngste Entwicklungen im laufenden Rechtsstreit zwischen dem BSV-Protagonisten Craig Wright und dem Nachlass seines ehemaligen Geschäftspartners, dem verstorbenen David Kleiman, haben den Schwung vorangetrieben. Ein drittes „Tulip Trust“-Dokument wurde enthüllt. Demzufolge gibt es einen weiteren BTC-Fonds mit mehreren Milliarden Dollar im Besitz von Wright.

BSV-Fans hoffen, dass er die ganzen BTC zugunsten seines eigenen Krypto-Coins dumpt – der im Moment wie erwähnt kräftig pumpt und EOS vom siebten Platz wirft.

Altcoin-Schwankungen sind nichts mehr, worüber man sich aufregen sollte, denn aller Wahrscheinlichkeit nach werden sie morgen wieder in den roten Zahlen sein.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.