Coin-Update
Suche
Close this search box.
23.10.2023

Bitcoin steigt nach Musk Tweet – Warum ändert sich die Stimmung?

Patrik
25.05.2021
2 Minuten Lesezeit
Bitcoin steigt nach Musk Tweet - Warum ändert sich die Stimmung?

Der komplette Krypto-Markt musste über die letzten Tagen extreme Verluste erleiden. Aufgrund von negativen Aussagen von Musk, Regulierungsbehörden, China und verstärkter Wal-Aktivität stürzte der Markt ein.

China verkündete neue regulatorische Maßnahmen gegen Bitcoin Miner, wodurch sich chinesische Mining-Unternehmen überlegen, ihren Sitz nach Europa oder in die USA zu verlagern. Gestern meldete sich Elon Musk erneut via Twitter zu Wort, doch diesmal positiv gestimmt.

Laut eigenen Aussagen hat der Tesla CEO mit amerikanischen Bitcoin Mining Farmen gesprochen, um Daten bezüglich der Nutzung und der geplanten Nutzung von erneuerbaren Energien zu veröffentlichen. 

Es wurde bekannt, dass der Bitcoin Supporter Michael Saylor verantwortlich für den Austausch zwischen Elon Musk und den Bitcoin Mining Firmen war. Die Miner haben laut Saylor zugestimmt, eine Art Bitcoin Mining Vereinigung zu gründen, um erneuerbare Energien beim Bitcoin Mining zu fördern und zu beschleunigen.

Es scheint, dass Bitcoins größter Kritikpunkt nun schrittweise angegangen wird. Es ist bekannt, dass das Bitcoin Mining aus 40 Prozent erneuerbarer Energie stammt, doch dennoch ist die mediale Aufmerksamkeit eher auf das Bashing von Bitcoin gerichtet. Argumente und Daten seitens Miner scheinen keine Rolle zu spielen, sondern nur der Stromverbrauch im Vergleich zu Nationen.  

Das könnte sich jetzt in Zukunft ändern, wenn Persönlichkeiten wie Saylor und Musk die Transparenz der Branche erhöhen und Miner ihre Daten einheitlich offenlegen. Wir sind gespannt, wie sich das Reporting gestalten wird, denn damit könnte ein für alle mal der Kritikpunkt des „Bitcoin Minings“ entkräftet werden, zumindest teilweise. 

Bitcoin Kurs steigt - die Stimmung bessert sich

Gestern folgte eine branchenweiter Anstieg der Kryptowährungen. Die meisten Coins verzeichneten dabei Anstiege jenseits von 20 Prozent. Obwohl sich die Stimmung etwas verbessert hat, stehen die meisten Coins noch Tief im Minus im Vergleich zu dem Stand noch vor wenigen Wochen. 

Doch die extreme Angst der letzten Tage könnte darauf hindeuten, dass wir einen Boden gefunden haben und jetzt Luft nach oben ist. Der bekannte Trader Cryptobirb sagte dazu passend:

„Solange Bitcoin bei extremer Angst ist, ist es wahrscheinlich die beste Kaufgelegenheit, die wir kriegen können“

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Anzeige