whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Bitcoin steigt, doch dieser Analyst warnt vorm baldigen „Todessturz“: Was ist da dran?

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Obwohl das bullische Momentum derzeit hoch ist, glaubt ein Analyst: Eine Miner-Kapitulation führt zu einer starken Divergenz und einem versteckten Verkaufssignal.

Seit Monaten wird darüber diskutiert, wie die Miner auf die bevorstehende Halbierung reagieren werden. Wie Coin-Update bereits früher berichtet hat, erwarteten einige Analysten, dass Miner ihre Bestände abstoßen werden, bevor ihr Betrieb in einigen Wochen weniger rentabel wird.

Trader Mansasuma (@mansasuma) argumentiert, dass dies bald – in seinen Worten, „einige bullische Träume zerstören wird“. Er argumentiert, dass die anhaltende Kapitulation der Miner einen „Todessturz“ verursachen könnte.

Kapitulieren wirklich immer mehr Miner?

Zum Zeitpunkt des Schreibens hat Bitcoin den größten Teil dessen wiedererlangt, was er im März verloren hat. Auch die Mining-Rentabilität hat sich wieder erholt. Mansasuma (@mansasuma) sieht jedoch eine versteckte Divergenz, die Trader beunruhigen dürfte.

Seinem Chart zufolge besteht derzeit eine starke Divergenz, die den „Todessturz“ von Ende 2018 widerspiegelt. Die Markterholung könnte daher eine Gelegenheit für die Miner sein, die Gewinne vor der Halbierung zu verkaufen und so zu sichern.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die von Mansasuma vertretene Meinung ist – gelinde gesagt – umstritten. Der Großteil des Krypto-Marktes ist für den Rest des Jahres 2020 bullish, wobei viele argumentieren, dass der Tiefpunkt bereits am 12. März erreicht wurde. Damals während der Panik verkauften sogar einige langfristige Inhaber ihre BTC. 

Das Fazit

Es gibt zwei Perspektiven, wenn es darum geht, Bitcoin kurzfristig zu bewerten. Einerseits gibt es interne Faktoren wie die Mining-Rentabilität und die bevorstehende Halbierung. 

Andererseits gibt es jedoch auch makroökonomische Faktoren, die inmitten dieser globalen Wirtschaftskrise an vorderster Front stehen. Ein Gleichgewicht zwischen diesen beiden Faktoren zu finden, um zukünftige Marktbewegungen zu beurteilen, ist schwierig. 

Wenig überraschend waren demzufolge die Prognosen für die kurzfristige Entwicklung genauso volatil wie der Markt selbst.

Bitcoin hat in der Vergangenheit mit dem S&P 500 korreliert, aber wir durchleben derzeit beispiellose Zeiten. Sollten die Miner kapitulieren und diesen Anstieg als Moment nutzen, um Gewinne einzufahren, dann würde der Markt erhebliches neues Geld benötigen, um diesen Verkaufsdruck zu absorbieren.

Ab sofort werden solche bärischen Erwartungen jedoch durch unsere derzeitige bullische Realität zunichte gemacht: Bitcoin ist gegenüber dem Tageskurs um etwa 4,70% gestiegen und tradet zum Zeitpunkt des Schreibens zum Preis von 7.365 Dollar.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.