Bitcoin setzt zum Sprung auf $14.000 an – Preis konsolidiert sich auf entscheidendem Niveau

Bitcoin setzt an auf $14.000 an – Preis auf entscheidendem Niveau
Anzeige

Zum dritten Mal binnen einen Jahres hat Bitcoin am 2. Juni bei 10.500 $ eine starke Ablehnung erlebt.

Wie früher berichtet, brach die führende Kryptowährung auf BitMEX innerhalb von drei Minuten um 1.500 $ ein. Die Umkehrung brachte Bitcoin von den Höchstständen bei 10.450 $ auf 8.600 $ – was dazu führte, dass allein auf BitMEX Longpositionen im Wert von über 100 Millionen $ aufgelöst wurden.

Viele werteten diesen Schritt sofort als ein erschütterndes Zeichen für den Krypto-Währungsmarkt: 10.500 $ markierten die Höchststände der Rallye im Oktober und die, die im Februar endete. Jedes Mal scheiterte BTC, dann folgten Abstürze.

Aber selbst angesichts der Ablehnung sind Analysten immer noch optimistisch, was Bitcoins weitere Entwicklung betrifft.

Bitcoin ist bereit, sich in Richtung $14.000 zu erholen

Seit dem Fall um 2.000 Dollar ist Bitcoin um 1.200 Dollar höher gestiegen. Das Asset wird jetzt bei 9.800 $ getradet und konsolidiert sich nur wenige Tage nach dem Absturz um 9.000 $. 

Ein Trader hat am 5. Juni das untenstehende Bild geteilt und schreibt, dass das Asset bereit sei, „weitere Kursrückgänge“ zu sehen.

Was hier dargestellt wird, ist Bitcoins Makro-Preisaktion – jedoch invers. Inversion ist eine Taktik, die von Tradern oft angewandt wird, um „Verzerrungen“ aus ihrer Analyse zu eliminieren.

Laut der Trader-Analyse des invertierten Charts ist Bitcoin bereit, sich in den kommenden Wochen wieder auf die 2019-Jahreshöchststände von 14.000 $ zu erholen.

Bitcoin-Preisdiagramm des Traders George (@George1Trader auf Twitter).

Derselbe Trader deutet in einer weiteren Analyse eine bullishe Stimmung an.

Er sagt: Solange Bitcoin 9.600 $ hält (was er aus kurzfristiger Sicht als bemerkenswertes Niveau erachtet), sehe er „keinen Grund, warum 11k nicht das nächste sein sollte“.

Technische Trends signalisieren Aufwärtstendenzen

Es gibt andere Trends, die auf weitere Aufwärtsentwicklung hindeuten.

So stellt ein Analyst beispielsweise fest, dass Bitcoins jüngste Preisaktion auf unheimliche Weise der Mitte des Aufwärtstrends von 2019 ähnelt. Nach der Jahresmitte folgten Gewinne von rund 80%.

Der Analyst über die Bedeutung der untenstehenden Grafik:

„BTC Renko Ähnlichkeiten. Divergenz in ~18% Korrektur vorhanden. Die Korrektur begann einen erneuten Ansturm auf ~80% Gewinne. Die derzeitige PA sieht in ihrer Struktur dem letzten signifikanten BTC-Lauf sehr ähnlich“

Bitcoin-Preis-Chart mit sogenannten Renko-Kerzen, die vom prominenten Analysten Cold Blooded Shiller (@ColdBloodShill auf Twitter) geteilt werden.

Bloomberg-Analyst Mike McGlone erwartet in ähnlicher Weise Aufwärtstendenzen. In einem kürzlich erschienenen Bericht schreibt er: Ein technischer Zusammenfluss, gepaart mit positiven fundamentalen Faktoren wie der Halbierung und dem Kauf von Grayscale BTC, zeige, dass 20.000 Dollar in diesem Jahr für die Kryptowährung wahrscheinlich sind.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.