whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Bitcoin pumpt um 40 Prozent! Und zwar aus diesen drei Gründen

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

- Anzeige -

Ein Wochenende kann schlechter beginnen. Nach dem plötzlichen Flash-Crash der letzten Tage ist Bitcoin gestern Abend plötzlich wieder zum Mond geschossen – BTC und die Krypto-Märkte brennen regelrecht seit den letzten zwölf Stunden.

Eine Geldspritze von 55 Milliarden Dollar hat uns in einem der größten Pumps der letzten Zeit aus der Flaute geschossen. Krypto-Twitter freut sich über die Bewegung, die anscheinend weitgehend auf die Kommentare eines mächtigen Mannes zurückzuführen ist.

Bitcoin: Preis steigt um 40 Prozent

Gestern um diese Zeit lag der Bitcoin-Preis noch bei rund 7.450 $, was einem wöchentlichen Rückgang von rund 9% entspricht. Zahlreiche bärische technische Indikatoren hatten sich angesammelt, die dem Krypto-König weiteres Unheil und drohende Finsternis prophezeit hatten. Dann gab der chinesische Präsident eine überaus optimistische Erklärung zur Blockchain-Technologie ab, auf der BTC aufbaut. Und das hat Bitcoin aller Voraussicht nach in fünfstellige Regionen zurückgebracht.

Laut Tradingview.com hat BTC mit etwas mehr als 10.300 $ seine Spitze erreicht. Das entspricht einem Intraday-Anstieg von rund 38%. Seitdem hat er sich während des asiatischen Tradings zurückgezogen und wird derzeit bei 9.563,05 $ abgerechnet, was immer noch einem Gewinn epischen Ausmaßes entspricht.

Trader und Analyst Alex Krüger zufolge handelt es sich hierbei um den viertgrößten Gewinn der Krypto-Geschichte und einen monumentalen Zug, der selbst jene von Ende 2017 übertrifft.

Krüger:

„Viertgrößter Gewinn in der Geschichte und größter seit Mai/10/2011 (im Vergleich zu den Tagesrenditen).

15. größter zweitägiger Gewinn der Geschichte, 18. November 2013.“

Da die Preise erneut auf dem Niveau vom September liegen, besteht wieder die Hoffnung, dass sich der Abwärtstrend umgekehrt hat und die zu Beginn dieses Jahres begonnene Erholung fortgesetzt werden kann.

Drei Gründe für Bitcoins Preisanstieg

Abgesehen von Präsident Xi Jinping, der erklärte: „Wir müssen die Blockchain als wichtigen Durchbruch für unabhängige Innovationen von Kerntechnologien betrachten“, gab es eine Reihe weiterer Faktoren, die die Dynamik für diesen Schritt antreiben.

Wie VanEck-Direktor Gabor Gurbacs feststellte, sind etwa die CME-Futures gestern abgelaufen – und die Verhaftung des „Crypto Capital“-CEO dürfte für Börsen von Vorteil sein, die einen Teil ihrer verlorenen Gelder zurückerhalten.

Hinzu kommt die jüngste Bakkt-Performance – dort wurde just ein Rekordtag für Terminkontrakte erreicht, und eigentlich gibt es somit vier Gründe, warum Bitcoin derart stark gestiegen ist. Der Rekordwert von über 1.100 BTC ist ein neuer Höchststand für Bakkt, die außerdem bekannt gab, Bitcoin-Optionen am 9. Dezember 2019 einführen zu wollen.

Altcoins ebenfalls beflügelt

Bitcoin war wieder klarer Impulsgeber für die Krypto-Märkte. Die massive Bewegung hat 55 Milliarden Dollar in den Raum zurückgebracht, was die gesamte Marktkapitalisierung auf über 250 Milliarden Dollar gepusht hat.

Mit entsprechenden Folgen: Ethereum sprang um 15% und schloss bei 190 $, während XRP es mit einem Anstieg von 9% über den Widerstand bei 0,30 $ geschafft hat. BCH und BSV sind mit jeweils 25% extrem aufgeblüht, Litecoin ist solide 18% gewachsen und hat bei $60 geschlossen. EOS, BNB, Tron, Monero, Huobi Token, Dash und NEO erzielten ebenfalls solide zweistellige Zuwächse.

Textnachweis: Bitcoinist, MARTIN YOUNG

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.