whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Bitcoin-Preis fällt unter 7.000 $ – schuld sind die asiatischen PlusToken-Dumper

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Am späten Montag ist der Bitcoin-Preis wieder unter das psychologische Niveau von 7.000 $ gefallen. Die Kryptowährung aktualisierte ihr Dezember-Tief, nachdem der Blockchain-Forscher Chainalysis erklärt hatte, dass PlusToken-Betrüger ihre Bitcoins massenweise abstoßen.

Bitcoin zieht den Krypto-Markt nach unten

Zum Zeitpunkt des Schreibens ist die Kryptowährung Nummer 1 in 24 Stunden um 2,29% gefallen und liegt nun bei einem täglichen Tief von 6.925 $. Für die meiste Zeit des Tages tradete der Bitcoin-Preis über 7.100 $.

Auch Altcoins brachen ein und verzeichneten sogar deutlich stärkere Rückgänge. Ethereum, das stark in den PlusToken-Skandal verwickelt ist, fiel um über 7% auf 133 $, Litecoin und EOS haben ebenfalls um über 7% verloren.

Insgesamt musste der Kryptomarkt in den letzten Stunden über 7 Milliarden Dollar verloren geben – von einem Tageshoch von über 195 Milliarden Dollar, wie Coinmarketcap-Daten zeigen.

So hat der Bitcoin-Preis gerade das niedrigste Niveau im Dezember erreicht. Das letzte Mal, als er so tief getradet wurde, war am 25. November – als der Tageshöchststand bei 6.638 $ lag. Dieser Preis dient zunächst als nächste Unterstützungslinie. Sollte Bitcoin darunter brechen, könnten die Bären endgültig durchdrehen.

Was hat Bitcoins Preissturz verursacht?

Die Gründe für Bitcoins Preisverfall wurden zwar durch technische Analysen erklärt. Wahrscheinlich ist auch, dass die Märkte auf einen aktuellen Chainalysis-Bericht reagiert haben, wonach die Täter des chinesischen Ponzi-Systems PlusToken nun ihre Krypto-Bestände dumpen.

Letzte Woche berichteten wir über das wahre Ausmaß des PlusToken-Dumpings über die in Singapur ansässige Börse Huobi, über die fast die Hälfte der Ponzi-bezogenen Auszahlungen abgewickelt wurden.

Wer von PlusToken noch nichts gehört hat: PlusToken war wahrscheinlich das größte Ponzi-Schema in der Geschichte der Kryptoindustrie. Der 3 Milliarden Dollar schwere Betrug diente als Krypto-Wallet und Investitionsmöglichkeit, die hohe monatliche Renditen im Austausch für Einlagen in BTC, ETH und anderen Coins versprach. Das Schema war in Asien sehr beliebt.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.