Bitcoin Kurs erreicht $8.450 – Doch Vorsicht, geht der Rallye die Luft aus?

Bitcoin Kurs erreicht $8.450 - Doch Vorsicht, geht der Rallye die Luft aus - coin-update
Anzeige

Während das bullische Momentum eine kurze Pause einlegte, setzte Bitcoin gestern seinen Aufwärtstrend fort und durchbrach die wichtigsten Widerstände, als wären sie wie Butter. Die Kryptowährung pumpte bis auf $ 8.450. Das ist nun der vierte positive Anstieg von Bitcoin in Folge. Viele vermuten die Entwicklung des US-Iran-Konflikts als Ursache dafür, da Gold und Öl ebenfalls steigen. Das würde bedeuten, dass die beliebte Kryptowährung bereits Heute als Safe-Haven-Anlage wahrgenommen wird.

Während der jüngsten Bewegung auf die $8.400-Marke, wurden viele Trader dazu veranlasst, eine bullische Haltung einzunehmen, denn mittlerweile behaupten die meisten, dass der makroökonomische Abwärtstrend, der Bitcoin von $14.000 auf $7.000 gebracht hat, nun vorbei sei, da Bitcoin den Abwärtskanal durchbrocken hat. Dennoch gibt es angeblich immer noch ein Zusammentreffen rückläufiger technischer Signale, die darauf hindeuten, dass Bären bald die Kontrolle über den Markt übernehmen könnten.

Ist Bitcoin bereit, höher zu steigen?

In der vergangenen Woche hat der BTC-Preis um 16 Prozent zugelegt und damit einen erstaunlichen Start in das neue Jahrzehnt markiert. Trotzdem beobachten Analysten die jetzige Entwicklung genau und versuchen nicht zu optimistisch zu sein.

Josh Olszewicz von Brave New Coin bemerkte, dass Bitcoin derzeit versucht, den jährlichen Pivot-Level, den exponentiellen 200-Tage-Durchschnitt und die tägliche Ichimoku-Wolke zu überwinden. Dies wurde von anderen Analysten bestätigt, die darauf hindeuten, dass Bitcoin Mühe hat die Abwärts-Trendlinie zu durchbrechen, die die Aufwärtsbewegung der Preise seit sieben Monaten einschränkt.

Die Tatsache, dass sich Bitcoin den Hauptwiderständen nähert, wird durch technische Trends unterstrichen. Im Zuge der Bewegung auf die $8.400-Marke veröffentlichte ein Krypto-Analyst das untenstehende Diagramm, das zeigt, dass drei Indikatoren darauf hindeuten, dass den Bitcoin Bullen allmählich die Luft ausgehen könnte.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Genauer gesagt, der Relative Strength Index, der Stochastic Oscillator und der Stochastic RSI – allesamt Indikatoren zur Verfolgung der Ausrichtung eines Vermögenswertes – drucken jetzt höhere Werte als nach der Pumpphase von Bitcoin bei $10.600 Ende Oktober 2019. Was auf den oben damaligen Pump folgte, war ein dramatischer Rückgang. Dennoch hat der Chart von Bitcoin vier bullische Kerzen in Folge gedruckt, ein Trend, der in den letzten Monaten selten zu beobachten war.

Eine rückläufige Formation könnte durch den Iran-US-Konflikt als irrelevant betrachtet werden

Während sich die Argumente für einen kurzfristigen Abwärtstrend mehren, könnte ein einziger fundamentaler Faktor darüber hinweghelfen: Die US-Entscheidung, den iranischen General Qassem Soleimani zu töten, scheint ein Katalysator für die jüngste Rallye der drei Vermögenswerte Öl, Gold und Bitcoin gewesen zu sein.

Der Goldpreis ist seit Soleimanis Tod um 6 Prozent gegenüber dem US-Dollar gestiegen, während Bitcoin in der gleichen Zeit um 23 Prozent zulegte. Beide Vermögenswerte haben einen großen Teil ihrer Gewinne verbucht, als die Entwicklungen bezüglich des Konflikts in den Nachrichten erschienen. Sollte es also zu weiteren Entwicklungen kommen, ist es sehr wahrscheinlich, dass Bitcoin die oben genannten rückläufigen Faktoren vermeiden und weiter steigen könnte, denn so wie es aussieht wird Bitcoin – das digitale Gold – bereits als Safe-Haven-Investment wahrgenommen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.