Bitcoin könnte früher als erwartet nachhaltig aufholen: Krypto-Portfoliomanager

Bitcoin könnte nachhaltig aufholen
Anzeige

Jetzt, da die Federal Reserve ihre Geld-Druckmaschine auf „Ein“ gestellt hat, suchen Investoren nach einem Vermögenswert, der im Gegensatz zum Rest steigen wird. Bitcoin könnte diese Rolle erfüllen, sofern seine jüngste Performance ein Hinweis auf das ist, was noch kommt.

Seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie verschwimmen die Grenzen zwischen den Anlageklassen. Es gibt keine Gründe mehr fürs Trading mit Vermögenswerten, da der Tiefpunkt in sämtlichen Kategorien durchbrochen wurde. 

Aktien, Öl, Gold und Krypto-Währungen gleichermaßen treiben seit Wochen wahllos im Gleichklang – bis jetzt. Das Wall Street Journal weist darauf hin, dass bestimmte Vermögenswerte begonnen haben, rationeller zu traden – darunter Anleihen und Gold, wenngleich die Volatilität weiterhin besteht.

Ein weiterer Vermögenswert, der den Anlegern Gesprächsstoff bietet, ist Bitcoin. BlockTower Capital CIO Ari Paul hat das sicherlich bemerkt. Paul hat einen Twitter-Thread veröffentlicht, in dem er die Marktbedingungen studiert und einen Ausblick auf Bitcoin gibt. Darin legt er nahe, dass es zu einer Verschiebung gekommen ist.

Er sei bereit gewesen, eine Weile zu warten, bis Aktien ihren Tiefststand erreicht hatten und sichere Anlagen, einschließlich Bitcoin und Gold, „ein starkes Gebot [Anstieg] auf nachhaltige Weise einholen“ konnten. 

Jetzt scheint sich das Blatt allerdings zugunsten von Bitcoin und Gold zu wenden, da die Wall Street von der Inflation besessen ist, die die Wirtschaft durch den Stimulus-Wahnsinn der Fed sicher erschüttern wird.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Wall Street erlebt extreme Inflation

Wie Paul erklärt, sieht sich die Wirtschaft mit einem doppelten Inflationsschlag konfrontiert – die Fed druckt Geld, gleichzeitig ist die Produktion rückläufig. Beides zusammengenommen ist wie eine tickende Zeitbombe, die sich früher oder später entzünden wird. 

Wunderbar, wenn es das Schicksal und unbekannte Umstände wollen, dass der Bitcoin-Preis „ein starkes Gebot fängt“ – allerdings bleiben Kryptowährungen risikoreiche Anlagen. Daher kommt Paul zu dem Schluss, dass es nicht viel braucht, damit der Markt eine Schicksalswende erlebt:

„Wenn die Aktien von hier aus um 30% fallen, werden BTC und Gold wahrscheinlich beide niedriger sein.“

Kurzfristig vs. langfristig

Aktuell hält sich Bitcoin mit einem zweistelligen prozentualen Zuwachs über der 6.500-Dollar-Schwelle. Schaut man sich Bitcoins kurzfristige Leistung an, könnte man meinen, dass es sich um „business as usual“ handelt. 

Diese kurzfristige Leistung ist eine willkommene Ablenkung von den Verlusten, welche die Krypto-Märkte seit Corona erlitten haben. Bitcoin musste in den letzten Monaten etwa 40% seines Wertes einbüßen.

Analyst und Krypto-Trader Luke Martin hat den Spieß umgedreht, als er „das aktuelle Fiat-Experiment“ beschrieb, das den Weg für den langfristigen Erfolg von Bitcoin ebnen wird. Auch, wenn es auf dem Weg dorthin kurzfristige Schmerzen gibt. 

Normalerweise ist Bitcoin der Vermögenswert, der als „Experiment“ charakterisiert wird.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Montag war ein guter Tag für Bitcoin, während der Rest der Finanzmärkte nicht Schritt halten konnte – einschließlich Gold, das zuletzt nur noch geringfügig gestiegen ist. 

Es gilt: Ein einzelner Tag macht keinen Trend – sondern eine Reihe entsprechender Performances. Und diesbezüglich ist klar, dass Bitcoin seinen Groove zurückgewinnt.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.