Bitcoin könnte auf dem Weg zu $200.000 mehrere Korrekturen erleiden: Trading-Veteran

Bitcoin könnte zu $200.000 Korrekturen erleiden

Peter Brandt, erfahrener Trader und Autor von „Diary of a Professional Commodity Trader“, kommentiert nach Bitcoins jüngstem Crash, dass der Preis von Bitcoin (BTC) zwar $200.000 erreichen könnte – die Geschichte zeige allerdings auch, dass er anfällig für massive Korrekturen von 30% oder mehr ist.

„Im Bullenmarkt 2015-2017 in $BTC gab es neun Korrekturen von mehr als 30%. Seit dem Tief im März 2020 gab es nur eine solche Korrektur“, so Brandt. 

Und: 

„Wie viele weitere Korrekturen > 30% werden auftreten, bevor Bitcoin $200.000 erreicht?“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Laut der Umfrage, die Brandt gestern veröffentlicht hat, glauben über 60% der über 15.500 Befragten, dass es tatsächlich eine hohe Wahrscheinlichkeit gibt, dass Bitcoin eine bis sechs größere Korrekturen – mehr als 30% – erleben wird, bevor sein Preis 200.000 $ erreicht.

Gleichzeitig sagten nur 12,2% der Befragten, dass BTC sieben oder mehr Korrekturen erleiden wird. Weitere 10,9 % sind zuversichtlich, dass Bitcoin jetzt den Höchststand erreicht hat – was bedeutet, dass BTC zumindest für einige Zeit an seinem höchsten Preispunkt ist.

16,2% der Nutzer, vielleicht auf der eher „Bitcoin-maximalistischen“ Seite der Skala, kommentieren, dass sie keine Korrekturen auf dem Weg zu $200.000 erwarten.

Derzeit wird Bitcoin bei etwa $47.000 getradet, laut der Krypto-Metrik-Plattform CoinGecko.

Bitcoins Preis-Chart. Bild: CoinGecko

Während einige Benutzer auf die Umfrage mit Skepsis reagieren und kommentieren, dass „das 80% Korrektur meme eine Sache der Vergangenheit sein“ könnte, kann man schwer dagegen argumentieren, wenn man auf die Geschichte von Bitcoin schaut – der immer noch eine extrem volatile Anlage ist.

Erst kürzlich hat der Coin um über 30% korrigiert, als er zum Beispiel von $42.000 am 8. Januar auf etwa $28.900 am 22. Januar fiel. So betrachtet ist es nicht jenseits der Vernunft zu vermuten, dass ähnliche Preisbewegungen in Zukunft auftreten könnten.

Als Antwort auf den Thread kommentiert Krypto-Trader und Investor Scott Melker aka „The Wolf Of All Streets“, dass „das große Geld nicht im Kauf oder Verkauf liegt, sondern im Warten.“

Brandt kommentiert, dass er „glücklich“ wäre mehr Bitcoin zu kaufen, wenn der Preis um 20% oder mehr korrigiert.

„Ich wäre ein glücklicher Käufer auf alle 20% Korrekturen“, so Brandt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Zuvor hatte Tesla-CEO Elon Musk gesagt, dass nur ein „Narr“ sich Bitcoin nicht anschauen würde.

Textnachweis: Cryptoslate

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.