Bitcoin knackt $12.000 – was Analysten jetzt befürchten

Bitcoin $12.000 – was Analysten befürchten
Anzeige

Bitcoin ist am Mittwoch zum ersten Mal seit August 2020 über 12.000 $ gestiegen, signalisiert jedoch eine bevorstehende Preiskorrektur, weil er sich nun in einem sogenannten „überkauften“ Bereich befindet.

Die Messwerte des 14-tägigen Relative-Stärke-Index von Bitcoin stiegen über 70 – ein Niveau, über dem der bullishe Trend einer Anlage als überstrapaziert gilt. Das bedeutet zwar keinen Kursabsturz, deutet aber sicherlich darauf hin, dass die Kryptowährung im besten Fall eine Konsolidierung oder ein Retracement erfahren könnte.

Bitcoin-RSI-Fraktale in der jüngeren Geschichte und ihr Einfluss auf den Preis. Quelle: BTCUSD auf TradingView.com

Die letzten drei RSI-Retracements aus überkauften Zonen in diesem Jahr fielen mit einem großen Preisabsturz und zwei Konsolidierungsbewegungen zusammen.

Anfang Februar 2020 hatte der RSI bei 74,33 seinen Höchststand erreicht, der später einem enormen Rückgang folgte – von $10.522 auf bis zu $3.858. In der Zwischenzeit bewegte sich Bitcoin bei den folgenden Überkäufen in einer Seitwärtsspanne mit einer Tendenz zu den Bullen. 

Damit befand sich die Krypto-Währung in einem widersprüchlichen Szenario, da ihr Preis versucht, 12.000 $ als Unterstützung zu halten.

Bullishe Theorien

Einige Analysten erwarten, dass der Bitcoin-Preis trotz seines überkauften Status weiter nach oben klettert. Ein pseudonymer Analyst schätzt, dass BTC/USD in Richtung 15.000 Dollar marschieren könnte – fast eintausend Dollar über seinem Höchststand von 2019.

Unterdessen sprach auch Bitcoin-Bulle Pierre Rochard zum Thema. Er erinnert an die jüngsten Investitionen großer Institutionen in Bitcoin (MicroStrategy, Square, etc.) und ergänzt, dass mehr Firmen die Kryptowährung gegen ihre nicht ertragreichen Geldanlagen „in Panik kaufen“ würden. Auszüge:

„Square hat lediglich Bitcoin im Wert von 50 Millionen Dollar gekauft. Sie werden panikartig mehr kaufen. Und schließlich wird [Apple] in Panik kaufen. Das Halten und Rollen von auf Fiat lautenden festverzinslichen „Bargeldäquivalenten“ mit kurzer Laufzeit ist aufgrund der Inflation finanziell unverantwortlich.“

Logan Han, ein Daytrader-Cum-Market-Analyst, schätzt Bitcoin ebenfalls auf 20.000 $ (das bisherige Rekordhoch), wenn es der Kryptowährung gelingt, über 12.000 $ zu halten oder zu konsolidieren.

Bitcoin-Fraktal aus dem Jahr 2017, das seine Erholung über die 12K-Dollar-Unterstützung hinaus zeigt. Quelle: Logan Han

„Die untere $12K-Region ist eine historisch entscheidende Preisspanne für Bitcoin“, erklärt Han. Und:

„Wenn es BTC gelingt, hier einen Sprung zu machen und 14.000 $ zu erreichen, gibt es nichts, was BTC daran hindert, direkt auf 20.000 $ zu steigen.“

Kommt die Bitcoin-Korrektur?

Ein pseudonymisierter Analyst auf Twitter hat einen relativ ausgewogenen Ausblick auf den Bitcoin-Markt veröffentlicht. Er schreibt, dass die Krypto-Währung alle Chancen hat, ihren Aufwärtstrend über 12.000 $ aufrechtzuerhalten. 

Dennoch schreibt er, dass eine Korrektur unter dem besagten Niveau Bitcoin auf 11.150 $ bringen würde – ein Unterstützungsziel.

Kurzfristiges Bitcoin-Trade-Setup, wie von PostyXBT geteilt. Quelle: XBTUSD auf TradingView.com

„Ich war bullish über $11.150, aber die Annäherung an ein solches Schlüsselniveau des Widerstandes bringt mein Bärenmarkt-PTSD zum Vorschein“, so der Analyst.

BTC/USD tradet zum Zeitpunkt des Schreibens nahe der $12.200-Marke, ein Anstieg von 2,33 Prozent.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.