Bitcoin hat Gold im November massiv übertroffen – aber warum eigentlich?

Bitcoin Gold im November massiv übertroffen - warum?

Der Preis von Bitcoin hat Gold den ganzen November hindurch massiv übertroffen. Während BTC ein Allzeithoch anstrebt und sich über 19.200 $ bewegt, ist Gold rückläufig.

Seit dem Höchststand im November ist der Kassagoldpreis um über 8 % gesunken. Im gleichen Zeitraum ist die BTC um mehr als 24% gestiegen, was die parabolische Rallye verdeutlicht.

Warum schneidet Bitcoin so viel besser ab als Gold?

Es gibt zwei Gründe, warum Gold den ganzen November über rückläufig war.

  • Erstens hat die Aussicht auf die landesweite Verteilung von Impfstoffen Anfang 2021 den Aktienmarkt in die Höhe getrieben. Gold schneidet theoretisch gut ab, wenn der Finanzsektor einbricht. Daher hat die starke Dynamik der US-Aktien zu der nachlassenden Dynamik von Gold beigetragen.
  • Zweitens könnte trotz der Inflationsgefahr der Appetit auf sichere Anlagen abnehmen. Es gibt neue Vermögenswerte, wie BTC, die einerseits als Inflationsabsicherung dienen könnten, aber auch das Potenzial für ein massives langfristiges Wachstum haben.

Hochvermögende Investoren und milliardenschwere Fondsmanager nehmen Bitcoin anscheinend als ein Beta-Spiel zu Gold wahr.

Bitcoin ist weniger liquide und hat einen „dünneren“ Markt als Gold, erklärt etwa der Milliardär und Hedgefondsmanager Stanley Druckenmiller.

Aber aufgrund der Diskrepanz zwischen Marktgröße und Liquidität müssten Anleger auch keine großen Mengen Bitcoin halten, um ein angemessenes Engagement zu erhalten. Druckenmiller auf CNBC:

„Offen gesagt, wenn die Goldwette funktioniert, wird die Bitcoin-Wette wahrscheinlich besser funktionieren, weil er dünner und illiquider ist und viel mehr Beta enthält. Er hat eine große Anziehungskraft als Wertaufbewahrungsmittel sowohl für die Millennials als auch für das neue Geld der Westküste, und wie Sie wissen, haben sie eine Menge davon.“

Das Zusammentreffen der zunehmenden Wahrnehmung von Bitcoin als etabliertem Wertaufbewahrungsmittel und einer Inflationsabsicherung mit langfristigem Wachstumspotenzial dürfte die Rallye von BTC beflügeln.

Bitcoins 4-Stunden-Preisdiagramm. Quelle: BTCUSD auf TradingView

Langjährige BTC-Investoren sehen die Schließung der Lücke voraus

Investoren wie z.B. die milliardenschweren Winklevoss Zwillinge erwarten, dass Bitcoin zum Gold aufholen wird. In einem Blog-Beitrag schreibt Tyler Winklevoss:

„Bitcoin hat in Bezug auf Gold bereits beträchtlichen Boden gut gemacht – in weniger als einem Jahrzehnt hat sich die Marktkapitalisierung von Bitcoin vom Whitepaper auf über 200 Milliarden Dollar erhöht. Heute beträgt die Marktkapitalisierung von oberirdischem Gold konservativ 9 Billionen Dollar. Wenn wir mit der Verwendung eines Goldrahmens für die Bewertung von Bitcoin richtig liegen und Bitcoin diesen Weg fortsetzt, dann ist das Bull-Case-Szenario für Bitcoin, dass er um ein Vielfaches von 45 unterbewertet ist.“

Die Wahrnehmung, dass sich Bitcoin schnell zu digitalem Gold entwickelt, lässt die Nachfrage nach BTC anscheinend steigen. Dennoch bleibt in einer Zeit, in der sich der US-Aktienmarkt aufheizt, der Appetit gering, Vermögenswerte mit Gold abzusichern.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.