whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

GRUPPE

Start Bitcoin News Bitcoin Group erwirbt Banklizenz – kommen jetzt die Bitcoin-Automaten nach Deutschland?

Bitcoin Group erwirbt Banklizenz – kommen jetzt die Bitcoin-Automaten nach Deutschland?

Teilen

- Anzeige -

Die Bitcoin Group SE mit Sitz in Herford und Betreiber der einzigen regulierten Handelsplattform für digitale Währungen in Deutschland, hat 100% der Anteile an der Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH erworben. Die Banklizenz des Wertpapierdienstleisters eröffnet dem Unternehmen neue Möglichkeiten, darunter auch Geldautomaten für Kryptowährungen zu betreiben.

Mit Banklizenz zum Bitcoin-Geldautomaten?

Mitte Mai berichteten wir über die Pläne der Bitcoin Group SE, Bitcoin-Automaten in Deutschland aufzustellen. Damals sagte der Bitcoin.de-Chef Oliver Flaskämper, dass das Unternehmen plane eine Banklizenz zu erwerben, um das Geschäftsmodell weiter auszubauen.

Der Banken-Deal ist jetzt in trockenen Tüchern. Die Bitcoin Group SE erwarb 100% der Anteile an der Tremmel Wertpapierhandelsbank, sodass der Weg für derartige Automaten in Deutschland geebnet sein sollte. In einer E-Mail, die uns gestern am 12. November 2018 erreichte, heißt es:

„Die Bitcoin Group SE hat einen wichtigen Meilenstein beim Ausbau des eigenen Serviceportfolios erreicht und per 12. November 2018 100% der Anteile an der Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH erworben.“

Weiter heißt es, für die Bitcoin Group SE bestehe „aufgrund der Banklizenz des Wertpapierdienstleisters fortan die Möglichkeit […] Geldautomaten für Kryptowährungen zu betreiben […] Orderbuch zu führen und selbst Kurse zu stellen, was gleichzeitig einen liquideren Handel gewährleistet.“

Ob und wann das Unternehmen tatsächlich Automaten aufstellen wird, konnte der E-Mail nicht entnommen werden. Es wären jedenfalls die einzigen Bitcoin-Geldautomaten in Deutschland, an denen Kunden die digitale Währung kaufen und möglicherweise auch verkaufen könnten.

Zwar wurden in der Vergangenheit vereinzelt Bitcoin-ATMs installiert, doch musste der Betrieb kurz darauf wieder eingestellt werden, wie uns ein Mitarbeiter des Aufstellers auf Anfrage mitteilte:

„Nein, der ATM ist leider nicht mehr frei zugänglich, da unklar ist was man an rechtlichen Auflagen erfüllen muss um den ATM öffentlich zu betreiben. Aber wir würden gern.“

Fast 4000 Bitcoin-Automaten weltweit

Weltweit steigt die Anzahl der Bitcoin-Automaten weiter an. Laut Coin ATM Radar sind derzeit 3960 ATMs in Betrieb. Mitte Mai lag die Anzahl noch bei knapp 3000 Automaten. Im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) ist Deutschland übrigens eines der letzten Länder ohne Bitcoin-Automaten.

Aufgestellte-Bitcoin-Automaten-weltweit
Karte zeigt Anzahl der Aufgestellten Geldautomaten für Kryptowährungen im jeweiligen Land, Quelle: Coin ATM Radar

- Anzeige -
Lena Meyes
Der Autor besitzt eine kleine Menge an Kryptowährung. Genug um ein Verständnis zu erlangen, nicht genug um ein Leben zu verändern.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -

Facebook-Gruppe

Du hast Fragen zu Kryptowährungen? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du hier genau richtig! Trete noch heute der Community bei: