Anzeige

Bitcoin fällt unter 6.000 Dollar – Ethereum auf dem niedrigsten Niveau des Jahres

ANZEIGE

Bitcoin taumelt mal wieder. Unter 6.000 Dollar fiel der Kurs in der Nacht vom 13. auf den 14. August. Dutzende kleinere Kryptowährungen verlieren ebenfalls deutlich an Fundament und besonders Ethereum, die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, musste leiden.

Bitcoin-Kurs auf Talfahrt

Die Turbulenzen auf dem Krypto-Markt scheinen nicht enden wollen. In der Nacht fiel die größte virtuelle Währung, Bitcoin, um mehr als 6 Prozent und wurde zeitweise bei unter 6.000 Dollar gehandelt. Ether, der Token für die Ethereum-Blockchain, verlor in den letzten 24 Stunden sogar mehr als 17 Prozent und wird derzeit bei nur noch rund 266 Dollar gehandelt – das niedrigste Niveau seit September 2017.

Ethereum-Preis-sinkt,-Marktvolumen-steigt
Ether Preis sinkt, Marktvolumen steigt | Chart von Live Coin Watch

Auch alle anderen Kryptowährungen, die sich in der Top 100 nach Marktkapitalisierung befinden, mussten in den letzten 24 Stunden Rückgänge verzeichnen. Die Gesamtmarktkapitalisierung virtueller Währungen sank vom Januar-Höchststand von 835 Milliarden auf 193 Milliarden US-Dollar.

Anzeige

„Die meisten Kryptowährungen waren für eine sehr lange Zeit überbewertet“, sagte Samson Mow, Chief Strategy Officer bei Blockstream Corp. gegenüber Bloomberg. „Es ist schwer diesen Rückgang einer bestimmten Ursache zuzuordnen.“

Nach einer halbjährigen Durstrecke, stieg die Hoffnung der Krypto-Investoren in den letzten Wochen, da die Einführung eines Btcoin-ETFs in den USA immer wahrscheinlicher schien. Doch die US-Börsenaufsicht hat alle Vorschläge für ein solches Produkt bislang entweder abgelehnt oder verschoben.

Das Thema ist damit jedoch nicht vom Tisch und sollte ein Bitcoin-ETF genehmigt werden, könnte der Preis von Bitcoin erneut hochgetrieben werden. Das würde auch erklären, wieso sich Bitcoin im Verhältnis zu anderen Kryptowährungen derzeit relativ stabil hält.

Möglicher Grund für den Ethereum-Preissturz

Investoren wie auch Unternehmen, die Bitcoin und Ether während des Initial Coin Offerings (ICO) zur Finanzierung ihres Vorhabens einsammelten, würden sich mit der Aussicht auf einen Bitcoin-ETF eher von Ether und anderen Kryptowährungen trennen, als von Bitcoin. Und diese Summen sind nicht unerheblich. Laut einem aktuellen Bericht der Agentur ICO Rating, sammelten alleine ICOs im laufenden Jahr bereits Kryptowährungen im Wert von mehr als 8,3 Milliarden Dollar ein.

Aber nicht nur für ICOs ist der Marktrückgang schmerzhaft. Durch den starken Wertverfall der türkischen Staatswährung Lira sind türkische Bürger vermehrt auf Bitcoin als Wertspeicher ausgewichen, um sich vor der starken Abwertung zu schützen. Doch der Rückgang der Kryptowährung gegenüber dem Dollar ist in diesem Monat bereits fast so groß wie der Einbruch der türkischen Lira.

Mehr von Coin Update

Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse, Inhaltsoptimierung und zu Werbezwecken verwendet. Verstanden Mehr erfahren