Bitcoin Dominanz sinkt – das Krypto-Fieber kehrt zurück! Doch hat die Rallye genug Schwung?

Krypto-Fieber kehrt zurück! hat die Rallye genug Schwung?
Anzeige

Die Krypto-Währungsmärkte steigen wieder kräftig an – in den letzten 24 Stunden sind über 13 Milliarden Dollar hinzugekommen. Die Rufe nach mehr Altcoin-Saison kehren zurück, denn die Bitcoin-Dominanz sinkt. Allerdings befinden sich die meisten von ihnen immer noch in einer Welt des Schmerzes.

Krypto-Märkte in Bewegung

Altcoins haben in den letzten Tagen die Dynamik auf den Märkten für kryptografische Vermögenswerte vorangetrieben, während sich Bitcoin weiterhin im mittleren Bereich von 9.000 Dollar konsolidiert.

Der Krypto-König hat ein neues Hoch von 9.750 Dollar erreicht, allerdings wurde die 6%ige Bewegung durch die Gewinne vieler seiner Brüder in den Schatten gestellt.

Viele Altcoins erfreuen sich heute zweistelliger Gewinne, darunter auch einige der höher dotierten. NEM ist aktuell das leistungsstärkste digitale Asset mit einem satten Anstieg von 28% in den letzten 24 Stunden.

Bitcoin Cash und Bitcoin SV legen mit 14% bzw. 12% doppelt so stark zu, und Ethereum Classic erlebt einen Anstieg von 12% an diesem Tag.

Zu den anderen Altcoins mit Spitzenwerten gehören Tezos, Zcash, Dash und BAT. Ethereum konnte 9% erreichen und damit die psychologische 200-Dollar-Grenze durchbrechen, was womöglich zu einer anhaltenden Aufwärtsbewegung führt.

Bitcoin-Entwickler Jimmy Song weist darauf hin, dass es für ein „Altcoinfieber“ vielleicht etwas verfrüht sei, da die meisten von ihnen noch weit von ihren Höchstständen entfernt sind.

„Wenn du von der Altcoin-Rallye begeistert bist, denk einfach daran, dass die meisten dieser Coins um mehr als 90% gefallen sind. Ein 92%iger Rückgang, gefolgt von einem 25%igen Anstieg, ist immer noch ein Nettorückgang von 90%.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ripple-Chef Brad Garlinghouse twitterte gestern, dass sein XRP-Token dieses Jahr Bitcoin übertroffen habe. Allerdings vergisst er dabei, dass XRP immer noch satte 92% unter dem Allzeithoch liegt, während Bitcoin sich von seinem Höchststand auf nur 52% erholt hat.

Selbst mit dem soliden Anstieg von 58% in diesem Jahr liegt Ethereum immer noch 86% unter seinem schwindelerregenden Höchststand von über 1.400 Dollar im Januar 2018.

Die Bitcoin-Dominanz schwindet

Laut Tradingview.com ist die Bitcoin-Dominanz auf den niedrigsten Stand seit Anfang Juli 2019 gesunken. Der Rückgang auf 65,8% kam nach einem Todeskreuz auf dem Tages-Chart Ende Januar, als der Marktanteil trotz der beeindruckenden Gewinne in diesem Jahr zurückging.

Obwohl es sich um einen Altcoin-Bullenmarkt handelt, sind sie immer noch weitgehend angeschlagen. Nur eine Handvoll konnte mehr als die Hälfte von ihren Höchstpreisen zurückgewinnen.

Laut Livecoinwatch sind mehr als 50% der Top 20 Krypto-Vermögenswerte immer noch mehr als 80% von ihren Allzeithochs entfernt. Dazu gehören ETH, XRP, BCH, LTC, EOS, ADA, XLM und TRX. 

Solange diese Lücke nicht kleiner wird, ist das Altcoinfieber trotz des Rückgangs der Bitcoin-Dominanz noch nicht vollständig ausgebrochen.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.