Bitcoin-Charts formen erneut ein bullishes Muster – kommt der nächste Push über $10.000?

Bitcoin-Charts bullishes Muster – Push über $10.000?
Anzeige

  • Bitcoin Futures, die an der Chicago Mercantile Exchange notiert sind, könnten im Juni 2020 ein Goldenes Kreuz bilden.
  • Das bullishe Muster würde die wachsende Präsenz institutioneller Anleger auf einem aufstrebenden Bitcoin-Markt bestätigen.
  • Das letzte Goldene Kreuz des Derivats hatte den Wert seiner Kontrakte um 78,5 Prozent in die Höhe getrieben.

Da der Spotpreis von Bitcoin unter einem Widerstandsbereich von $10.000 bis $10.500 liegt, signalisiert der Derivatemarkt ein bevorstehendes Ausbruchsszenario.

Ein potenziell bullischer technischer Indikator bildet sich auf dem Ein-Tages-Chart der Chicago Mercantile Exchange für Bitcoin Futures (es sieht so aus, als würde der gleitende 50-Tage-Durchschnitt des Futures im Juni 2020 über seinen gleitenden 200-Tage-Durchschnitt ansteigen).

Seit der Notierung der Bitcoin-Futures an der CME im Dezember 2017 hat es diesen Übergang nur einmal gegeben. Am 17. Mai 2019 bildete sich das so genannte „Goldene Kreuz“. 

Sein Auftreten führte den Kurs pro Kontrakt in weniger als drei Monaten von 7.940 $ auf bis zu 14.170 $. Das entspricht einem Sprung von fast 78 Prozent.

Bitcoin Futures kurz vor der Bestätigung des Musters des Goldenen Kreuzes | Quelle: TradingView.com, CME

Mit anderen Worten: Da das letzte Goldene Kreuz massive Gewinne abgeworfen hat, dürfte seine anschließende Bildung zu einem ähnlichen Aufwärtsszenario führen.

Das verpasste Goldene Kreuz

Auf den Spotmärkten hat Bitcoin in der Vergangenheit bei drei von fünf seiner Goldenen Kreuze nicht eingelöst. Die Krypto-Währung hat das bullische Muster zuletzt am 18. Februar 2020 gemalt – allerdings ist es ihr nicht gelungen, es in einen Ausbruch nach oben zu verwandeln. 

Im Gegenteil, der Kurs fiel in den folgenden drei Wochen um mehr als 60 Prozent.

BTCUSD bildet ein neues goldenes Kreuz, nachdem das vorherige gescheitert war | Quelle: TradingView.com, Coinbase

Andererseits hatten die CME-Bitcoin-Futures angedeutet, dass sie in der Februar-März-Session ein Goldenes Kreuz bilden sollten – aber sie schafften es nie.

Später fiel der Kurs pro Kontrakt von 9.100 Dollar auf bis zu 4.250 Dollar. Die Derivate dienten den Tradern als bessere Echtzeit-Signale, um den nächsten Schritt des Marktes vorherzusagen, während der Spotmarkt die Situation fälschlicherweise zu bullisch einschätzte.

Am 20. Mai 2020 bildete Bitcoins täglicher Spot-Chart ein weiteres Goldenes Kreuz, bestätigte jedoch keine Aufwärtsrallye der Preise. Teilweiser Grund dafür ist ein strikter Widerstandsbereich oberhalb von 10.000 Dollar, der Bitcoins Aufwärtstrends ausbremst.

Aber die Bildung eines ähnlichen bullischen Musters auf dem Futures-Chart, einem Markt, der von anspruchsvolleren, institutionellen Anlegern beherrscht wird, könnte die Aufwärtstendenz des Spotmarktes bestätigen. Das goldene Kreuz der CME-Bitcoin-Futures könnte jedoch auch eine Preiserholung an den Kleinanlegermärkten signalisieren.

Bestehende Risiken auf den Bitcoin-Märkten

Wie bereits erwähnt, scheiterten die Bitcoin-Futures im Zeitraum Februar-März daran, einen 50-200 MA Crossover zu bilden. Die beiden gleitenden Durchschnitte konvergierten fast, blieben aber aufgrund externer makroökonomischer Faktoren hinter den Erwartungen zurück. 

Die Corona-Pandemie führte dazu, dass die Weltwirtschaften stillgelegt wurden und Investoren in die Sicherheit von Bargeld flüchteten, was zu einer Abwertung von allem anderen führte. 

Darunter litten auch die Bitcoin-Märkte.

Während solche Bedenken vor allem nach der Wiedereröffnung der Volkswirtschaften nicht zu hören sind, lasten die Risiken im Zusammenhang mit einer zweiten Infektionswelle, gefolgt von spärlichen Daten zu Arbeitslosigkeit und Unternehmensgewinnen, auf dem globalen Markt.

Sollte dies zu einer Korrektur der traditionellen Vermögenswerte führen, könnten Anleger ihre bestehenden Bitcoin-Positionen liquidieren, um Verluste zu decken.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.