Bitcoin-Bullen trotz des 2.500-$-Rückgangs völlig unbeirrt – das ist der Grund

Bitcoin-Bullen trotz 2.500-$-Rückgangs unbeirrt – der Grund

Bitcoin sieht sich nach Erreichen der Höchstständen vom Mittwoch bei 19.600 US-Dollar – dem höchsten Wert, zu dem die Kryptowährung seit den Höchstständen Ende 2017 getradet wurde – einer steilen Korrektur gegenüber. Der Coin notiert derzeit bei 16.900 $, am frühen Donnerstagmorgen ist er an einigen Börsen sogar bis auf 16.300 $ gefallen.

Chart der Kursentwicklung von BTC in den letzten Tagen. Quelle: BTCUSD aus TradingView

Die Korrektur war nicht völlig unvorhersehbar: Wie bereits zuvor berichtet, begann auch der Trader, der Bitcoins Bewegung über 18.000 Dollar vorhergesagt hatte, eine Short-Position aufzubauen.

Der Trader kommentiert, dass BTC unter die wichtigsten parabolischen Aufwärtstrendunterstützungen gefallen ist – was im Krypto-Währungsmarkt oft bedeutet, dass der Markt eine starke Korrektur erfährt.

Es gab auch Anzeichen dafür, dass der Markt in Bezug auf die Stimmung von sich selbst überholt wurde.

Alex Fiskum, Mitarbeiter von Alice Capital, hat neulich den unten abgebildeten Chart geteilt. Das Diagramm zeigt die Positionierung und die Stimmung der Trader auf dem Bitcoin-Markt. Wie Fiskum zeigt, sah der Markt sehr ähnlich aus, wie er sich während der Höchststände von 2019 und kurz vor den Allzeithochs von 2017 verhielt.

Preis- und Positionierungsanalyse von Bitcoin von Alex Fiskum. Quelle: BTCUSD aus TradingView

Trotz der Korrektur und der Tatsache, dass der Markt keine Anzeichen für eine vollständige Umkehr zeigt, sind die Bullen weiterhin von Bitcoins Langzeitprognose überzeugt.

Anleger sind trotz des Preisrückgangs bei Bitcoin weiterhin bullish

Viele Anleger bleiben trotz des starken Rückgangs um mehr als 2.500 USD bullish gegenüber der führenden Krypto-Währung.

Robert Kiyosaki, der prominente Unternehmer hinter dem Buch „Rich Dad Poor Dad“, kommentiert, dass „große Zeiten für“ knappe Vermögenswerte wie Bitcoin und Gold vor uns liegen.

„Bitcoin fliegt zum Mond. Großartige Neuigkeiten. Gold und Silber gehen unter. Noch bessere Nachrichten. Kaufgelegenheit, insbesondere Silber. Wenn Gold $1750 und Silber $19,00 erreicht, fahren Sie zurück. Seien Sie auf der Hut. Vor uns liegen große Zeiten für Gold, Silber und Bitcoin. Seien Sie vorsichtig.“

Kiyosaki ist der Ansicht, dass der durch die Pandemie verursachte massenhafte Gelddruck zu einer weit verbreiteten Abwertung des Fiat-Geldes führen wird, was BTC und andere nicht vermehrbare Vermögenswerte viel höher treiben wird, als sie jetzt sind.

Wichtig zu betonen ist: Starke Korrekturen sind in Bullenphasen normal.

Bob Loukas, ein langjähriger Bitcoin-Investor, der dafür bekannt ist, die Makrozyklen der Coins vorherzusagen, schrieb nach dem Fall auf Twitter Folgendes:

„Die meisten haben ein kurzes Gedächtnis. Erinnern Sie sich, im Januar 2017 kurz vor Bitcoins Allzeithoch, Boom 34% Korrektur. 2 Monate später eine scharfe Rallye, neue ATHs, und Doppelboom 34% Rückgang. Niemals eine Einbahnstraße.“

Antoni Trenchev, geschäftsführender Gesellschafter und Mitbegründer von Nexo, äußerte sich ähnlich.

Trenchev ist der Ansicht, dass „jeder gesunde Markt vor weiteren Rallyes Rückzüge und Phasen der Konsolidierung“ haben müsse.

Es ist unklar, wann der Sell-off bei BTC in naher Zukunft nachlassen wird. Aber unter der Annahme, dass Krypto Krypto bleibt, könnte eine starke Rallye folgen, die die jüngste übertrifft, sobald sich der Markt endlich stabilisiert.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.