Anzeige

Bitcoin bricht 10.000-Dollar-Marke – Wie geht es weiter?

ANZEIGE

Der Bitcoin-Kurs kann den jüngsten Höhenflug fortsetzen und stieg am Samstag, dem 22.06.2019, auf über 10.000 US-Dollar. Das ist der höchste Stand seit März 2018. Doch wie geht es weiter mit der führenden Kryptowährung?

Bitcoin setzt Kursrally fort

Bereits seit Februar dieses Jahres geht es für Bitcoin und andere Kryptowährungen bergauf. Nach dem starken Kursrückgang, den der Markt über das gesamte vergangene Jahr erleben mussten, hebt sich die Stimmung in den Lagern erneut. Damals fiel der Bitcoin-Kurs von seinem 20.000-Dollar-Hoch im Januar 2018 auf ein Jahrestief von unter 4.000 Dollar.

Bitcoin Chart
Bitcoin Chart vom 22. Jun 2019, 08:46 Uhr, Quelle: TradingView

Doch jetzt nimmt der Kurs erneut Fahrt auf. Bitcoin erreichte in den frühen Morgenstunden ein Jahreshoch von über 10.000 Dollar, eine Marke, die viele Branchenkenner auch als „wichtige psychologische Marke“ bezeichnen. Sollte diese gebrochen und gehalten werden, so könnte der Kurs weiter steigen und zwar schneller als bisher.

Bitcoin-Experten rechnen mit weiteren Gewinnen

Anzeige

Thomas Lee, ein bekannter Wall Street-Analyst, schrieb auf Twitter, dass nach dem Erreichen der 10.000-Dollar-Marke „FOMO“ ausbricht. Lee meint damit, Investoren würden nach dem Überschreiten dieser Marke, befürchten können, ihren Einstieg verpasst zu haben. Diese Angst könnte wiederum zu verstärkten Käufen führen, die die Nachfrage nach Bitcoin erhöhen und den Preis weiter steigen lassen.

Tom-Lee-Bitcoin-Twitter
Auch Tyler Winklevoss, bekannt durch die Millionen-Klage gegen Facebook und früher Bitcoin-Investor, glaubt das Durchbrechen der 10.000-Dollar-Marke führt zu einem erheblichen Anstieg des Preises. Winklevoss schrieb in einem Tweet:

„Wenn Bitcoin 10k bricht, können Sie wetten, dass es 15k bricht….“

Tyler und sein Zwillingsbruder Cameron Winklevoss sollen die ersten öffentlich bekannten Menschen sein, die durch das investieren in Bitcoin, zu Milliardären geworden sind. Die Brüder geben an, 1% aller Bitcoin gekauft zu haben, als der Preis noch unter 10 US-Dollar lag.

Wie sich der Bitcoin-Kurs in den nächsten Tagen und Wochen tatsächlich entwickelt, bleibt abzuwarten. Jedoch zeigt uns die Vergangenheit, dass man sich auf Analysen und Prognosen nicht allzu sehr verlassen sollte. Im November 2018 sprach der Analyse-Blog skew noch eine 19-prozentige Chance aus, dass Bitcoin die 10.000-Dollar-Marke im Juni 2019 erreichen wird.

Derzeit sieht es für Bitcoin-Investoren jedoch gut aus. Die führende Kryptowährung steht derzeit bei rund 10.760 US-Dollar.

Mehr von Coin Update

Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse, Inhaltsoptimierung und zu Werbezwecken verwendet. Verstanden Mehr erfahren