Vorsicht Bitcoin Betrug – Diese Anbieter müssen Sie meiden

Vorsicht Bitcoin Betrug - Diese Anbieter müssen Sie meiden

Bitcoin und Betrug sind leider zwei Dinge, sich noch immer häufig im Internet finden. Viel wird damit geworben, wie reich einige Menschen schon mit Kryptowährungen geworden sind. Das mag sein, doch in manchen Fällen verbergen sich hinter den Versprechungen Betrügereien, die auf den Wunsch nach Reichtum der Menschen abzielen.

Daher treiben sich im Internet viele Betrüger herum, die den Namen von Bitcoin nutzen, um den unvorsichtigen Anlegern das Geld aus den Taschen zu ziehen. Wehren kann man sich dagegen kaum. Achten Sie daher auf Bitcoin Betrugsfälle.

Grundsätzlich gilt: Wenn ein Angebot zu gut klingt um wahr zu sein, dann ist es meistens Betrug. Die schnell-reich-werden-Formel gibt es nicht, vor allem nicht bei automatisierten Systemen. Deshalb sollten Sie in Bitcoin nur über einen seriösen Anbieter investieren. Nutzen Sie auf keinen Fall dubiose Robot-Angebote, die Ihnen exorbitante Gewinne versprechen.

Bei einem sicheren Anbieter in Bitcoin investieren:
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ist Bitcoin Betrug?

Das Bitcoin-Logo

Sicherlich, dass mit Bitcoin Betrügereien durchgezogen werden, kann selbst der ergebenste Bitcoin-Maximalist nicht abstreiten. Manche Kritiker werfen Bitcoin sogar vor, ein einziger Betrug zu sein. Von einem Schneeballsystem ist die Rede, bei dem es nur darum ginge, die Schöpfer der Kryptowährung reich zu machen.

Das Zahlungsnetzwerk von Bitcoin, die Blockchain und die Kryptowährung Bitcoin an sich ist kein Betrug. Es ist wahrscheinlich, dass Satoshi Nakamoto oder wer auch immer sich hinter diesem Pseudonym verbergen sollte, mittlerweile eine goldene Nase verdient hat. Das gilt auch für weitere frühere Befürworter. Doch geschah das nicht, indem sie anderen das Geld weggenommen haben.

Bei einem Schneeballsystem werden immer mehr Leute ins Boot geholt, die mehr Geld mit ins System bringen, bis sich zeigt, dass dahinter kein echter Wert steckt. Das Schneeballsystem fällt dann in sich zusammen und die Betrüger sind mit dem Geld davon. So etwas ist bei Bitcoin nicht eingetreten.

Stattdessen steigt der Wert von Bitcoin immer weiter, während die globale Akzeptanz wächst und sich die Kryptowährung zu einer begehrten Wertanlage entwickelt. Um Bitcoin an sich soll es in diesem Beitrag auch nicht gehen, sondern darum, wie Betrüger mit Bitcoin werben, um an das Geld der leichtgläubigen Leute zu kommen.

Wie sehen die Bitcoin Betrugs Maschen aus?

Häufig geht es um automatische Tradings-Software oder Bitcoin-Robots. Dabei handelt es sich um automatisierte Trader, die von selbst Bitcoin kaufen und teurer wieder verkaufen. Laut den Machern reicht eine einfache Investition und der Robot verwandelt diese innerhalb von Tagen in eine riesige Summe.

Der Robot soll dabei einen besonderen Algorithmus oder eine Künstliche Intelligenz einsetzen. Wie genau dieser funktioniert, das erfährt man nur selten. Jedenfalls kann dieser Algorithmus besser traden als selbst die erfahrensten Anleger und jeden in kurzer Zeit reich machen. So jedenfalls lauten die Behauptungen.

Fakt ist: Trading-Robots existieren. Sie dienen allerdings häufig dazu, unter vom Trader zuvor bestimmten Bedingungen automatisch den Handel auszuführen. Sie nehmen ihm nicht die ganze Arbeit ab, sie ersetzen nicht den Trader und sind nicht besser als ein menschlicher Trader.

Das Gegenteil wird bei den Bitcoin Scam Robots behauptet. Die Robots brauchen nur eine Investitionssumme und über Nacht machen sie mehrere Tausend US-Dollar daraus.

Betrügerische Robots dieser Art nennen sich Bitcoin Code, Cryposoft, Bitcoin Profit, Bitcoin Revolution oder The News Spy. Oftmals stecken dahinter ein und dieselben Betrüger, nur mit einem anderen Namen für die Software oder einer etwas anders gestalteten Webseite. Wenn man genauer hinschaut, erkennt man immer dieselben Muster.

Bei den Bitcoin Betrug Maschen werden Sie häufig auf externe dubiose Broker weitergeleitet, auf denen Sie Geld einzahlen sollen (meistens mindestens 250 US-Dollar). Dann legt der Robot los, was heißt, dass Sie all Ihr Geld verlieren. Selbst wenn Sie noch vorher Ihr Geld abheben wollen, stellt sich der Broker quer, reagiert nicht und verweigert die Auszahlung.

Andere Betrugsseiten verlinken gleich auf den Broker. Hier sollen die Besucher dann eine Einzahlung tätigen und zu traden beginnen. Anschließend können die live dabei zu schauen, wie das Guthaben vor ihren Augen verschwindet.

Die Betrüger machen Werbung auf den sozialen Medien wie Facebook und nutzen dafür gefakte Aussagen von Prominenten oder Auftritte in Fernsehshows, die es nie gegeben hat. Das bekannteste Beispiel ist hier der Betrug: Bitcoin Höhle der Löwen. Sie versenden Spam-Mails oder schreiben die Leute auf WhatsApp an. Dabei machen sie immer Versprechungen, die der Trading-Bot nicht einhalten kann.

Wie erkenne ich einen Bitcoin Betrug?

Betrug erkennen Sie an den hohen Versprechungen. Es wird behauptet, mit dem Robot werden Sie schnell reich, der Einsatz sei gering und Sie müssen selbst kaum etwas tun. Einfach Geld einzahlen und die Euros purzeln nur so auf Ihr Konto.

Die traurige Wahrheit ist: Es ist ziemlich schwer, reich zu werden. Und von ganz alleine passiert das gewiss nur in den aller seltensten Fällen. Seien Sie daher immer vorsichtig bei Versprechungen, die zu gut klingen, um wahr zu sein.

Es gibt noch eine Reihe an Bitcoin Betrug Anzeichen, die sie selber nachprüfen können. Schauen Sie sich die Webseite des Angebots genau an. Mögliche Anzeichen für einen Betrug wären:

Online-Werbung mit Bitcoin Robots

Die Robots werden mit absurd hohen Versprechungen und hervorragenden Bewertungen beworben. Nach ehrlichen Meinungen und Erfahrungen zu suchen, gestaltet sich oftmals schwierig. Denn auch in den Kommentarbereichen und Webseiten zu Erfahrungsberichten können sich die Betrüger einkaufen.

Mitunter finden sich im Netz angebliche Tests der Bitcoin Robots. Darin wird vor allem beschrieben, wie einfach es ist, Geld auf den Robot einzuzahlen und damit viel Geld zu verdienen. Wie die Robots wie Bitcoin Code oder Bitcoin Evolution genau funktionieren, erfährt der Leser vielleicht auch. So sollen sie bei niedrigen Kursen auf einer Handelsplattform einkaufen und dann auf einer anderen verkaufen.

Kritiklos werden die vollmundigen Versprechungen der Betrüger übernommen. Beweise dafür, dass die Software so funktioniert wie angepriesen, und die Tester innerhalb von Wochen Millionäre geworden sind, finden sich hier nur selten. 

Die Betrüger schalten häufig auf Google Werbung und werben mit Texten wie: Verdiene $1.000 und mehr pro Tag. Geschädigte berichten davon, dass sie Anrufe der Betreiber der Webseiten und Robots erhalten, die sie auffordern, mehr einzuzahlen, weil sie dann noch mehr verdienen könnten. Wenn die Nutzer ablehnten, reagierten die Betreiber oft aggressiv. Das Geld der Nutzer ist in den meisten Fällen weg.

Bitcoin Code und Sven Hegel

Bitcoin Scam Alarm

Die Webseiten der betrügerischen Bitcoin Robots sehen oft gleich aus: In Aufmerksamkeit haschenden Farben gehalten, überall vollmundige Versprechungen darüber, wie viel Geld man mit nur einer Investition verdienen kann, häufig ein Video (das gar nichts über den Robot erzählt, sondern nur von Bitcoin berichtet) und gefakte Nutzererfahrungen.

Bei vielen Bitcoin Robots bleiben die Schöpfer anonym. Manchmal werden dafür haarsträubende Gründe genannt, manchmal gar keine. In einigen Fällen werden einem jedoch die vermeintlichen Hintermänner präsentiert, wie bei Bitcoin Code und Sven Hegel.

Für den Bitcoin Code, eine der berüchtigtsten und am stärksten beworbenen Bitcoin Robots, soll ein sogenannter Sven Hegel verantwortlich sein. Der begrüßt einen mit Bild beim Aufrufen der Webseite. Dabei handelt es sich jedoch um eine Fiktion, die Person hat nie existiert.

Das Foto ist ein Stock-Foto aus einer Datenbank. Die Person und die dazugehörige Geschichte ist frei erfunden. So verhält es sich auch mit den anderen fiktiven Erfahrungsberichten auf der Webseite. Wer nach den Bildern sucht, findet schnell Schauspieler und Foto-Datenbanken.

Wenn er nicht Sven Hegel heißt, dann Steve McKay auf englischsprachigen Seiten, jedoch mit demselben Foto. Immer wieder wird dieselbe Betrugs Masche durchgezogen, nur etwas anderes verpackt und unter anderem Namen.

Ob sie nun Bitcoin Code, Bitcoin Trader, Bitcoin Future oder Crypto Revolt heißen, dahinter scheinen sich letztlich dieselben Betrüger zu verstecken. Die Webseiten sind ähnlich, die Videos dieselben, der Vorgang derselbe: Besucher werden dazu aufgefordert, Geld auf einen externen Broker einzuzahlen, das sie dann nie mehr wiedersehen.

Was hat es mit der „Höhle der Löwen“ und Bitcoin auf sich?

Höhle der löwen BTC

Immer wieder muss die Fernsehsendung „Die Höhle der Löwen“ für die Bitcoin Betrügereien herhalten. Auf verschiedensten Webseiten wird behauptet, ein Trading-Robot wäre dort Carsten Maschmayer, Frank Thelen und der restliche Jury vorgestellt worden. Die wären sofort so begeistert gewesen, dass sie gleich Unsummen investiert hätten.

Die Robots heißen Bitcoin Billionaire, Bitcoin Profit, Bitcoin Superstar oder unser üblicher Verdächtiger: Bitcoin Code. Natürlich ist das nie geschehen. Es handelt sich auch hierbei um reine Fakes.

Auf den Webseiten heißt es, Studienfreunde hätten einen Trading-Robot entwickelt, damit jeder vom Krypto-Boom profitieren könne. Im Grunde ist es dieselbe Geschichte wie auf den vielen Webseiten der Trading Robots. Nur wurde dieser Robot angeblich in einer Fernsehsendung vorgestellt und damit einem Millionenpublikum.

Auf der Webseite werden ahnungslose Besucher schließlich aufgefordert, ebenfalls in den Trading Robot zu investieren. Sonst würden sie sich diese Chance entgehen lassen. Letztlich handelt es sich um dieselbe Abzocke.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dabei sind die Artikel auf den Webseiten professionell aufgezogen. Es werden gefakte Aussagen der an der Show beteiligten Prominenten eingefügt. Wer recherchiert, findet schnell viele Seiten, die vor diesen Betrügereien warnen.

Die Bitcoin Betrugsfälle gingen sogar so weit, dass Frank Thelen selber in einem Tweet davor warnen musste. Besucher landeten nicht nur beim Googeln auf den Betrugsseiten, auch von Spam-Emails und Nachrichten auf WhatsApp ist die Rede.

Haben irgendwelche Promis jemals für einen Bitcoin Robot geworben?

Die Betrüger versuchen Vertrauen damit aufzubauen, diversen Promis etwas in den Mund zu legen, was sie nie gesagt haben. Sie können allerdings davon ausgehen, dass kein Promi jemals für einen Krypto-Robot geworben hat. Solche Behauptungen sind reine Fake-News.

Die Zahl der angeblichen Promis, die in eine Trading-Software wie Bitcoin Code oder Bitcoin Profit investiert haben sollen, ist groß. Nicht nur Frank Thelen hatte sich selber dazu geäußert und von Betrügereien im Internet gewarnt. Folgende Promis tauchen im Zusammenhang mit Bitcoin öfter auf:

Im deutschsprachigen Raum taucht in diesem Zusammenhang häufig Günther Jauch auf. Laut den Betrügern soll er ebenfalls für Trading-Softwares geworben haben. Im April 2020 monierte der Fernsehmoderator in einem Podcast, wie er ständig E-Mails bekommt, in denen die Opfer des Betrugs ihr Leid klagen. Vor allem seien sie darauf reingefallen, weil mit seinem Namen geworben wurde.

Günther Jauch wollte daraufhin juristisch gegen die Hintermänner vorgehen. Viel gebracht hatte das bislang nichts. Die Betrüger bleiben unbekannt und so können sie auch nicht für ihre Vergehen belangt werden

Auf Facebook warben die Betrüger mit Dieter Bohlens Gesicht für Bitcoin Revolution. Dieter Bohlen äußerte sich schließlich auf seinem Instagram-Kanal über die Machenschaften, doch auch er konnte nichts gegen die Hintermänner unternehmen.

Auch Yvonne Catterfeld meldete sich auf einem Instagram-Post zu Wort. Ihr Name tauchte ebenfalls häufig im Zusammenhang mit der Höhle des Löwen und Trading-Robots auf.

Ähnliche Fake Stories finden sich über Herbert Grönemeyer, Markus Lanz, Dietrich Mateschitz oder Udo Kier, dass sie in Bitcoin Era investiert haben sollen. Ein weiterer betrügerischer Krypto-Bot mit derselben Masche.

Auch Boris Becker musste schon für die Werbung herhalten. Gefakte ARD-Artikel berichten darüber, wie er seine Schulden von 14,7 Millionen Euro zurückgezahlt haben soll, nachdem er eine Plattform wie Bitcoin Superstar genutzt haben soll.

Bei Lena Meyer-Landrut soll es der Bitcoin Trader gewesen sein. Ein angeblicher ZDF-Artikel berichtet über ein fiktives Interview, indem sie von einer „Zauberformel“ sprach, die sie in kürzester Zeit reich gemacht haben soll. In einer Instagram-Story widerlegte sie solche Behauptungen.

Zu den Bitcoin Betrugs Maschen zählt es auch, mit internationalen Namen Werbung zu machen. Fakt ist, dass Bill Gates sich in Interviews hin und wieder zu Bitcoin und Kryptowährungen geäußert hat. Fakt ist allerdings auch, dass er nie einen Trading-Robot beworben hat..

Dennoch wird das immer wieder auf Schwindelseiten wie denen von Immediate Edge oder Immediate Bitcoin behauptet. Auf anderen Webseiten dieser Art gibt es positive Aussagen von Bill Gates zu lesen, die sich allerdings nicht auf einen Robot beziehen.

Auf den Webseiten wird mitunter berichtet, Berühmtheiten wie Elon Musk, Richard Branson oder Bill Gates würden Bitcoin-Robots wie Bitcoin Era oder Bitcoin Rush unterstützen oder wären selbst mit im Geschäft. Auch hierfür gibt es keinerlei Beweise.

Was sollte ich machen, wenn ich Geld bei einem Bitcoin Betrug verliere?

Sollten Sie in die Fänge der Betrüger geraten sein, dann gilt es, weitere Verluste zu verhindern und jeden Kontakt mit den Betrügern abzubrechen. Zunächst sollten Sie keine weiteren Einzahlungen mehr vornehmen. Verweigern Sie alle Transaktionen, egal, was die Betreiber der Broker und Robots Ihnen versprechen.

Möglicherweise bekommen Sie dann noch weitere Anrufe und E-Mails. Versuchen Sie diese so gut es geht zu ignorieren. Sollten die Betrüger weiterhin lästig sein, dann hilft vielleicht nur ein Wechsel der Nummer und E-Mail-Adresse.

Sollten Sie versuchen, die restlichen Bestände Ihres Geldes vom Konto abzuheben, werden Sie schnell feststellen, dass das nicht geht. Jeden Euro, den Sie bei einem der Betrüger lassen, können Sie abschreiben. Den Support der Betreiber zu kontaktieren ist meistens reine Zeitverschwendung. Sie werden nicht darauf reagieren.

Leider müssen Sie sich an den Gedanken gewöhnen, dass die Betrüger nur selten gefasst werden können. Das Geld ist in den meisten Fällen weg. Bei SEPA-Lastschrift oder bei Kreditkartenzahlungen sind Rückbuchungen möglich, jedoch zeitlich begrenzt.

Wie kann ich mich vor einem Bitcoin Betrug schützen?

Überprüfen Sie die Webseite und die Anbieter hinsichtlich jeglicher Bitcoin Betrugs Anzeichen, wie sie bereits aufgelistet wurden. Fallen Sie nicht auf falsche Versprechungen rein und bedenken Sie, dass es nie so leicht ist, einfach so reich zu werden.

Schauen Sie sich die Kontaktdaten des Anbieters an, ob er über ein Impressum verfügt, über eine Telefonnummer oder eine E-Mail-Adresse. Wo befindet sich der Sitz des Unternehmens? Ist das Unternehmen in der EU registriert?

Lassen Sie sich nicht auf windige Versprechungen ein. Opfer von Bitcoin Betrügereien werden mitunter von den Betreibern angerufen, nachdem sie ihre erste Einzahlung getätigt haben, und aufgefordert, noch mehr einzuzahlen, da es eine Chance auf höhere Gewinne geben soll. Das ist natürlich falsch, der Betrüger will Ihnen nur mehr Geld aus den Taschen ziehen.

Öffnen Sie keine Links in verdächtigen E-Mails. Vor allen nicht in Werbe-E-Mails, die besonders protzig klingen und Ihnen versprechen, schnell reich zu werden. Fragen Sie sich: Wie realistisch ist es, dass man einfach so durch eine E-Mail reich werden kann?

Zahlen Sie nicht einfach so irgendwo Geld ein. Recherchieren Sie immer vorher im Netz und auf Testseiten, worum es sich bei dem Anbieter handelt. Versuchen Sie, echte Meinungen von realen Nutzern zu finden, nicht gefakte Testseiten.

Nutzen Sie keine Bitcoin Robots, wenn Sie in Bitcoin investieren möchten, sondern kaufen Sie Bitcoin traditionell bei sicheren Krypto-Börsen. Außerdem könnten Sie diesen Artikel teilen, um noch weitere Menschen vor diesem Bitcoin Betrug zu schützen.

Seriöse Alternative (Empfehlung)
Logo eToro
5/5

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Wie heißen die Bitcoin Betrugsfälle?

Viele der Roboter wurden bisher genannt. Das Benennungsschema ist meistens das gleiche, der Name beginnt mit „Bitcoin …“ plus einem prahlerischen oder reißerischen Zusatz. Hinter den verschiedenen Namen der Bitcoin Robots verbergen sich häufig dieselben Betrüger mit denselben Methoden und derselben Software.

Bitcoin Code

Bitcoin Code ist einer der häufigsten Übeltäter. Die Webseite ist gefüllt mit falschen Erfahrungsberichten und reißerischen Versprechen. Wer sich anmeldet, der zahlt sein Geld auf einen externen, unregulierten und unseriösen Broker ein. Das Geld sieht man anschließend nie wieder.

Während sich auf vielen Webseiten die Macher verdeckt halten, soll hinter dem Bitcoin Code ein gewisser Sven Hegel stecken. Auf englischsprachigen Webseiten heißt dieser Steve McKay. Auch hierbei handelt es sich um ein Stock-Foto aus einer Datenbank, die Person ist reine Fiktion.

Bitcoin Revolution

Bitcoin Revolution gehört voraussichtlich zu derselben Gruppe, die hinter Bitcoin Code steckt. Der Aufmacher und die Gestaltung der Webseiten ähneln sich stark. Auch hierbei handelt es sich eindeutig um eine betrügerische Software. Die Erfahrungsberichte auf der Webseite sind fake und die dazugehörigen Bilder stammen allesamt aus einer Datenbank.

Bitcoin Evolution

Nicht nur klingt der Name ähnlich, auch hierbei dürfte es sich um dieselben Übeltäter handeln. Auf der Webseite von Bitcoin Evolution finden sich dieselben Videos, Erfahrungsberichte und Aussagen. Die Betrüger versprechen, dass der Robot mit einer Genauigkeit von 99,4 % arbeitet und garantiert jeden reich macht. Natürlich handelt es sich auch hierbei um einen Scam.

Bitcoin Circuit

Auch Bitcoin Circuit verspricht eine Performance von 99,4 %, hohe Gewinne innerhalb kürzester Zeit und beteuert, vollkommen seriös zu sein. Letztlich handelt es sich nur wieder um denselben Schwindel mit einem neuen Namen. Erfahrungsberichte und Reviews auf der Webseite sind ebenfalls gefälscht. Wer hier sein Geld investiert, sieht es nie mehr wieder.

Bitcoin Future

Bitcoin Future gehört zu derselben Gruppe. Bei diesem Robot wird ebenfalls eine Präzision von 99,4 % versprochen. Nutzer sollen angeblich 1.100 US-Dollar am Tag an Profiten machen können. Auf der Webseite rühmen sich die Betrüger, dass der Robot etliche Preise gewonnen haben soll. Natürlich ist nichts davon wahr, wie man nach einer kurzen Recherche feststellen kann.

CryptoSoft

CryptoSoft steht auf der schwarzen Liste von Scam-Webseiten und betrügerischen Krypto-Robots. Seit 2017 treibt diese Software ihr Unwesen. CryptoSoft verspricht einem 5,489 US-Dollar am Tag zu verdienen, ganz automatisch und mit einer einfachen Investition. Auch hierbei handelt es sich um einen Betrug.

The News Spy

Beim The News Spy haben sich die Betrüger etwas anderes einfallen lassen. Diese Software analysiert angeblich die Nachrichten in Bezug auf Kryptowährungen. Da es sich um einen Algorithmus handelt, soll er schneller reagieren können als jeder menschliche Trader. Jedoch ist auch das nur ein Schwindel.

The News Spy macht letztlich nichts anderes als die anderen betrügerischen Bitcoin-Robots. Einem wird eine funktionierende Handelssoftware vorgegaukelt, bei der man sein Geld auf einen externen Broker einzahlt. Dieses verschwindet dann auf Nimmerwiedersehen.

Bitcoin Profit

Bitcoin Profit ist genauso eine Betrügerei wie die anderen bisher vorgestellten Bitcoin Robots. Neben dieser Bezeichnung macht auch noch eine Variante namens „British Bitcoin Profit“ die Runde, die speziell auf leichtgläubige Internetnutzer im Vereinigten Königreich abzielt. In beiden Fällen handelt es sich um einen Schwindel.

Bitcoin Trader

Der Bitcoin Trader schlägt in dieselbe Kerbe wie Bitcoin Code oder Bitcoin Revolution. Nutzer sollen bis zu 1.300 US-Dollar pro Tag mit nur einer einfachen Einzahlung verdienen können. Wer die anderen Scam-Webseiten bereits gesehen hat, dem kommt die Aufmachung des Bitcoin Traders bekannt vor.

Crypto Revolt

Wer sich bei Crypto Revolt anmeldet, der wird dazu aufgefordert, sein Geld auf einem unseriösen Broker einzuzahlen. Die Webseite von Crypto Revolt ist gefüllt mit falschen Aussagen oder Nachrichten von Prominenten, die in Bitcoin eingestiegen seien sollen. Die Erfahrungsberichte angeblicher Nutzer des Bots sind ebenfalls falsch.

Bitcoin Superstar

Beim Bitcoin Superstar gilt ebenfalls: Finger davon lassen. Die Betrüger verwenden sogar das Logo von Deutschland sucht den Superstar, natürlich ohne die Rechte an dem Logo zu besitzen. Bei der Anmeldung werden Nutzer auf unseriöse Broker weitergeleitet.

Bitcoin Billionaire

Sicherlich sind einige schon dank Bitcoin und anderem Kryptowährungen Millionäre geworden. Doch dieser Robot bereichert nur andere. Die Webseite des Robots strotzt nur so von überhöhten Versprechungen und gefakten Aussagen von Nutzern, die es in der Realität nie gab. Angeblich sollen Nutzer 6,325 US-Dollar pro Tag machen können, was natürlich nicht stimmt.

Bitcoin Prime

Bitcoin Prime wirbt auf seiner Webseite ebenfalls mit dem Gesicht eines angeblichen Steve McKays. Dahinter verbirgt sich dasselbe Stock-Foto und dieselbe erfundene Geschichte. Der Algorithmus des Robots kann nur eines: Den Nutzer ärmer machen.

Bitcoin Era

Bitcoin Era machte mit gefakten ZDF-Artikeln und Falschmeldungen von Lena Meyer-Landrut auf sich aufmerksam. Dazu kommen Nachrichten von anderen deutschen Prominenten, die diesen Robot angeblich verwendet hatten. Letztlich handelt es sich hierbei um ein unseriöses Angebot.

Bitcoin Rush

Bitcoin Rush gehört wahrscheinlich zu derselben Gruppe, die auch hinter Bitcoin Evolution, Crypto Revolt und anderen steckt. Die Webseiten sind ähnlich aufgebaut, enthalten dieselben Videos und gefakten Aussagen oder Nachrichten von diversen Prominenten. Die Hintermänner behaupten, der Robot hätte eine Erfolgswahrscheinlichkeit von 99,4 %. Viel wahrscheinlicher ist es, mit Bitcoin Rush all sein investiertes Geld zu verlieren.

Bitcoin Loophole

Auch Bitcoin Loophole bietet wieder dieselben Maschen. Die Software ist ein reiner Betrug und liefert nicht das, was auf der Webseite vollmundig versprochen wird. Die Erfahrungsberichte sind erneut ein Schwindel.

Bitcoin Bank

Mit der Bezeichnung „Bank“ will sich dieser Trading-Robot wohl seriös geben, doch auch hierbei handelt es sich wahrscheinlich um dieselben Hintermänner. Das scheint die Taktik der Betrüger zu sein: Immer wieder ein und dieselbe Masche, dieselben Versprechungen, Stock-Fotos und gefakten Geschichten, nur unter einem anderen Namen.

Immediate Edge

Künstliche Intelligenz und modernste Algorithmus soll dieser Robot verwenden, um seine Nutzern pro Stunde 126,67 US-Dollar zu verschaffen. Die Webseite weist einen penetrant daraufhin, dass nur noch begrenzte Plätze frei sind. Wartet man lange genug, dann fängt der Countdown für die Plätze einfach wieder von vorne an. Immediate Edge ist ein Betrug wieder jeder andere hier vorgestellte Robot.

Bitcoin System

Bitcoin System ist eine weitere Kopie von Bitcoin Code und Bitcoin Loophole. Wir finden hier dieselbe Geschichte von Steve McKay (zu Deutsch: Sven Hegel). Alle anderen Aussagen und Personen auf der Webseite sind ebenfalls Fakes. Nicht darauf hereinfallen.

Bitcoin Pro

Bitcoin Pro wartet mit denselben Falschaussagen, Stock-Fotos und ungeheuren Versprechungen auf. Es finden sich hier auch bekannte Fakenews über verschiedenste Prominente, die angeblich Bitcoin Pro unterstützen. Letztlich dürften hinter diesem Schwindel dieselben Betrüger wie beim Bitcoin Code und anderen Robots dieser Art stecken.

Bitcoin Up

Bitcoin Up soll es bereits seit 2016 geben. Der Robot verspricht 2500 US-Dollar am Tag bei einem Investment von 250 US-Dollar. Am Ende handelt es sich hierbei ebenfalls um einen Scam, der dem von Bitcoin Loophole und Bitcoin Trader ähnelt.

BitQT

BitQT wirbt mit seiner App und seinem Trading-Robot, der eine Erfolgswahrscheinlichkeit von 99,4 % aufweisen soll. Der Robot soll so gut sein, weil er dem Markt 0,01 Sekunden voraus ist. Wer sich die Webseite genauer anschaut, der erkennt bald gefälschte Nutzeraussagen und Stock-Fotos von der Stange. Auch BitQT ist ein Betrug.

Crypto Bank

Crypto Bank schlägt in dieselbe Kerbe wie Bitcoin Bank. Angeblich soll es ein Programm sein, welches Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Ripple automatisch handelt und dabei einen Profit von bis zu 6,325 US-Dollar pro Tag generiert. Auf der Webseite finden sich falsche Artikel von CNN, Bloomberg und Nachrichten von Prominenten, die diesen Robot unterstützen. Allesamt Fakes.

Immediate Bitcoin

Immediate Bitcoin verspricht tägliche Gewinne von 950 US-Dollar bei einem Investment von 250 US-Dollar. Der Robot soll eine Erfolgswahrscheinlichkeit von 98,9 % aufweisen. Nicht beim Namen, auch bei der Gestaltung der Webseiten und den gefakten Aussagen von Prominenten gleichen sich Immediate Bitcoin und Immediate Edge. Beides sind Scams und keine Investition wert.

Yuan Pay Group

Bei der Yuan Pay Group soll es sich um ein Unternehmen handeln, dass von sich behauptet, die Währung von China entwickelt zu haben. Und nun ist sie damit beschäftigt, eine neue Kryptowährung unters Volk zu bringen. Interessierte müssten nur ihre Kryptowährungen einzahlen und in den neuen, digitalen Yuan umwandeln.

Nicht nur dass, die Yuan Pay Group verspricht auch hohe Profite mit dieser neuen Kryptowährung. Geschädigte sahen davon freilich nichts, dafür waren ihre Investments allerdings weg.

Es gab bereits einen ähnlichen Scam: Beim Iraqi Dinar Scam wurden falsche, digitale Dinar verkauft. Eine solche Kryptowährung gab es nie, ebenso nicht wie einen offiziellen digitalen Yuan, der von diesem Unternehmen vertrieben wird.

Sicher Bitcoin kaufen:
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.