Bitcoin bereit für die Rallye? Das Kaufsignal des 2.000%-BTC-Bullruns von 2017 ist zurück

Bitcoin Rallye? Kaufsignal des 2.000%-BTC-Bullruns von 2017 zurück
Anzeige

Trotz der 150%-Rallye seit den Kapitulationstiefs vom März gibt es noch viele, die bei Bitcoin makroökonomisch bärisch sind.

Nehmen wir etwa Peter Schiff, den CEO von Euro Pacific Capital und prominenten Goldbefürworter. Er glaubt, dass sich der Goldpreis erholen wird, ist aber dennoch der Meinung, dass Bitcoin in einem Bärentrend feststeckt. 

Schiff ging sogar so weit zu sagen, dass die Tiefststände von BTC im Jahr 2018 von 3.200 Dollar wahrscheinlich nicht mehr lange anhalten werden.

Zum Glück für den Bullenfall ist ein entscheidendes technisches Signal, das der Makrorallye von BTC in 2016/2017 vorausgegangen war, dabei, von Bitcoin registriert zu werden.

Bitcoin wird bald ein entscheidendes Signal bestätigen

Laut einem Kryptoanalysten ist ein bestimmter Bitcoin-Wert (der Makro Moving Average Convergence Divergence, MACD) dabei, im monatlichen Zeitrahmen grün zu kreuzen.

Das bedeutet: Sollte dies geschehen, wird es einen großen Gewinn für die Bullen bedeuten. Vor der Rallye von unter 1.000 $ auf 20.000 $ Ende 2016/2017 beispielsweise bildete BTC dieses Signal. Und vor der Rallye auf 14.000 $ im Jahr 2019 wurde dieses Signal ebenfalls gesetzt.

Chart des BTC-Makro-MACD von TradingView.com, von Big Chonis Trading

Und hierbei handelt es sich nicht um das einzige Signal, das den langfristigen Bullenfall unterstützt.

Am vergangenen Sonntag stellte Digital Asset Manager Charles Edwards fest, dass sein Indikator, die Hash Ribbons, ein „Kauf“-Signal ausgegeben hat:

„#Bitcoin Hash Ribbons „Kauf“-Signal wurde soeben bestätigt. Das Signal nach der Halbierung ist etwas ganz Besonderes.  Es wird wahrscheinlich noch sehr lange dauern, bis das nächste eintritt. …und so beginnt der große Bullrun.“

Chart der Makro-Preisaktion von Bitcoin mit Hash Ribbons von TradingView.com

Dies ist wichtig, da das Signal den epischen Bitcoin-Rallyes immer vorausgegangen ist. Edwards fand in einer im vergangenen Jahr veröffentlichten Analyse heraus, dass der Gewinn der „Kauf“-Signale des Indikators durchschnittlich 5.520% beträgt.

Fundamentaldaten boomen

Analysten zufolge sind die Fundamentaldaten ebenso bullish.

Antoni Trenchev von Nexo etwa argumentiert, dass Bitcoin immer noch bereit sei, bis Ende 2020 50.000 US-Dollar zu erreichen. Er führt die starke Stimmung auf die Präsenz des Gelddruckens durch die Zentralbanken und die Halbierung der Blockbelohnung zurück:

„Also ja, ich bleibe bei meiner Prognose von 50.000 bis Ende des Jahres. Ich weiß, dass es eine mutige Aussage ist, aber die Grundlagen sind vorhanden und die Dynamik verschiebt sich auch dort“

Dieser Optimismus wird zudem von Adam Back geteilt, dem Chef von Blockstream.

Bloomberg gegenüber erklärte der langjährige Branchenmanager und Programmierer in einem Interview, dass BTC in den nächsten fünf Jahren 300.000 Dollar erreichen werde. Wie Trenchev führt auch Back das Gelddrucken an und ergänzt, dass Anleihen und Immobilien wahrscheinlich ein niedriges Risiko-Rendite-Verhältnis haben.

Back ist zudem Fan des „stock to flow“-Modells von PlanB für den Bitcoin-Preis – das sagt vorher, dass das Asset aufgrund der Halbierungen in den kommenden Jahren auf 100.000-288.000 Dollar steigen wird.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.