Bitcoin bei $11.000, bevor der Nasdaq $11K erreicht? Warum Investoren derzeit bullish sind

Bitcoin bei $11.000 vor dem Nasdaq? Investoren bullish
Anzeige

Nach einer brutalen Liquidierung im März aufgrund von Pandemiebefürchtungen haben sowohl Bitcoin als auch die Aktien ein beeindruckendes Comeback erlebt.

Dennoch sind es die Kryptowährungen, die das Ruder anführen und eine starke Performance in einer der notleidensten Volkswirtschaften seit der Großen Depression verzeichnen.

Die führende Krypto-Währung liegt mehr als 150% über den Tiefstständen von 3.700 $. Und der technologieintensive Aktienindex, der Nasdaq, ist gegenüber seinen Tiefstständen vom März um etwa 40% gestiegen und hat im Jahresvergleich sogar eine positive Performance verzeichnet.

Grafik Bitcoin vs. Nasdaq 100 seit Beginn des Jahres 2020. Quelle: Tradingview.com

Laut einer kürzlich durchgeführten Umfrage erwarten Investoren, dass sich Bitcoins Outperformance fortsetzt. Aber glauben auch Analysten, dass dies der Fall sein wird?

Bitcoin bei $11.000, bevor der Nasdaq $11.000 erreicht?

Aufgrund der seit Beginn der Pandemie gestiegenen Nachfrage nach digitalen Gütern und Dienstleistungen haben sich die Technologieaktien in den letzten Monaten rasant entwickelt.

Das Videokommunikationsunternehmen Zoom ist seit Anfang des Jahres um über 220% gestiegen. Große Unternehmen wie Amazon, Apple und Microsoft haben seit Jahresbeginn um mehr als 10% zugelegt.

Dies hat dazu geführt, dass der Nasdaq-Index auf über 10.000 Punkte gestiegen ist – der höchste Wert aller Zeiten und ein Zeichen für den Analog-Digital-Übergang. Da Bitcoin ebenfalls im 10.000-Dollar-Bereich getradet wird, wurden die beiden Werte teilweise miteinander verglichen.

Laut einer spontanen Umfrage des Digital Asset Kommentators und Investors Maple Leaf Capital sehen 43% von 130 Befragten, dass BTC auf 11.000 $ ansteigt, bevor der Nasdaq 11.000 Punkte erreicht.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Nur 16% der Umfrageteilnehmer erwarten, dass der Nasdaq den Sprung als erster schaffen wird.

Bärische Trends könnten Aktien vernichten – und Krypto

Allerdings sagen 41% der Befragten, dass keiner von beiden 11.000 Punkte erreichen wird. Und dieses Gefühl könnte durchaus berechtigt sein.

Obwohl eine Reihe von Top-Analysten der Wall Street bullish sind, scheinen die Wirtschaftstrends alles andere als bullish.

Die Federal Reserve gab diese Woche bekannt, dass sie einen Rückgang des nationalen BIP um 6,5% im Laufe des Jahres 2020 prognostiziert, was der größte Rückgang seit Jahrzehnten wäre. 

Fed-Vorsitzender Jerome Powell:

„Dies ist der größte wirtschaftliche Schock, in den USA und in der Welt, wirklich, seit Menschengedenken“

Wirtschaftsdaten sind nicht gleichbedeutend mit der Entwicklung der Vermögenspreise, aber die beiden sind in gewisser Weise miteinander verbunden: Ein niedriges BIP bedeutet, dass die Unternehmen weniger Geld verdienen, was zu noch weniger Ausgaben führen kann, wenn die Verschuldung zurückgeht, dann fallen die Aktien, um fair bewertet zu werden.

Sollte sich dieses Szenario bewahrheiten, könnte Bitcoin den Aktien nach unten folgen. Arthur Hayes von BitMEX sagte über Bitcoin:

„Könnte der Preis 3.000 Dollar erneut testen? Auf jeden Fall. Wenn die SPX umkippt und 2.000 testet, ist zu erwarten, dass alle Anlageklassen wieder kotzen werden. So heftig der Einbruch der Vermögenswerte im 1. Quartal auch war, wir haben fast 100 Jahre Ungleichgewichte, um das antike Regime aufzulösen.“

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.