whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Binance kündigt „Secure Asset Fund for Users (SAFU)“ nach irregulären Trades an

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Heute, am 04.07., hat Binance einen Sicherheitsschutzfonds mit dem Namen Secure Asset Fund for Users (SAFU) angekündigt. Ab dem 14.07.2018 werden 10 Prozent aller Handelsgebühren an SAFU übertragen, um Binance-Kunden im Extremfall Schutz zu bieten.

Wieder der API-Key

Die Maßnahme folgt, nachdem gestern mindestens ein Nutzer einen Syscoin (SYS), im Wert von wenigen Cent, für 96 BTC (640.000 Dollar) auf Binance erworben hat. Es wird derzeit vermutet, dass Hacker, wie bereits bei vergangenen Vorfällen, an den API-Key einiger Binance-Kunden gelangten. Daraufhin wurde der Markt durch einen Dritthandels-Bot mit Zugriff auf die API-Schlüssel manipuliert. Die Akteure nutzten den Bot, um mit verschiedenen Konten SYS zu pumpen und die eigenen Verkaufsaufträge aufzukaufen.

Binance schrieb über diesen Vorfall Folgendes:

„Am 2018/07/03 20:18:00 (UTC) wurden von einer Reihe von API-Nutzern irreguläre Transaktionen festgestellt, die unser internes Risikomanagementsystem auslösten. Als solche entschied sich Binance rechtzeitig für die Aussetzung des Handels, der Auszahlungen und anderer Kontofunktionen.“

Ein User auf Twitter dokumentierte den rasanten Kursanstieg:

Derzeit wird durch unbestätigte Quellen behauptet, dass bis zu 50 Millionen Dollar durch diesen Angriff erbeutet wurden. Binance ist ein bevorzugtest Ziel für Hacker geworden, da es sich um eine der wenigen Börsen mit hoher Liquidität und ohne KYC handelt, was es einfach macht, Token anonym zu verkaufen. Es wird angenommen, dass die Börse demnächst einen KYC einführen wird, nicht zuletzt um sich vor solchen Angriffen zu schützen.

Secure Asset Fund for Users

Laut Binance sind die Einlagen der Kunden sicher und alle irregulären Trades konnten bereits rückgängig gemacht werden. Die Börse fügte hinzu, dass „die zukünftigen Interessen aller Nutzer geschützt werden sollen“, und dass sie eine separate Vermögensreserve (Secure Asset Fund for Users (SAFU)) einrichten wird.

In der Ankündigung heißt es:

„Ab dem 14.07.2018 werden wir 10% aller erhaltenen Handelsgebühren an SAFU übertragen, um unseren Nutzern und deren Gelder im Extremfall Schutz zu bieten. Dieser Fonds wird in einer separaten kalten Wallet aufbewahrt.“

Binance hat Kunden dazu aufgefordert, keinen API-Schlüssel zu erstellen, wenn sie diese nicht regelmäßig verwenden und den Zugriff auf ihre Schlüssel nicht mit Drittanbietern zu teilen.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Daniel Neumann
In meiner Freizeit versuche ich meine Programmierkenntnisse zu verbessern und Menschen Kryptowährungen näher zu bringen.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.