Binance-CEO erklärt: Darum sind die Krypto-Märkte letzte Woche wirklich abgestürzt

Binance-CEO Darum sind Krypto-Märkte wirklich abgestürzt
Anzeige

Die Krypto-Märkte erlebten am vergangenen Donnerstag eine ihrer größten eintägigen Abwärtsbewegungen. Bitcoin führte den massiven Ausverkauf an, der den Referenzindex für digitale Anlagen auf Tiefststände von $3.800 taumeln ließ und die meisten großen Altcoins mit in den Abgrund riss.

Dies führte dazu, dass der aggregierte Krypto-Markt fast 100 Milliarden Dollar aus seiner Marktkapitalisierung auslöschte, die innerhalb eines Trading-Tages von 225 Milliarden Dollar auf 125 Milliarden Dollar zurückging.

Nun teilt der CEO einer der größten Krypto-Börsen der Welt seine Gedanken darüber mit, was die wahre Ursache für diesen jüngsten Ausverkauf war. Und er betont, dass Bitcoin trotz der jüngsten Kopplung mit den traditionellen Märkten immer noch ein sicherer Hafen sei.

Binance-CEO vergleicht jüngsten Bitcoin-Rückgang mit einem „schwimmenden Floß, das an der Titanic befestigt ist“

Viele Analysten und Investoren waren enttäuscht, dass Bitcoin neben den traditionellen Märkten zurückgegangen ist, was seinen Status als „sicherer Hafen“ fragwürdig erscheinen lässt.

Changpeng Zhao – CEO und Gründer von Binance mit Spitznamen „CZ“ – schreibt in einem kürzlich erschienenen Blogbeitrag über die Entkräftung dieser These und erklärt: Er betrachtet Bitcoin und andere Kryptos immer noch als sichere Anlage, die intensiven Turbulenzen in der Weltwirtschaft seien aber einfach zu viel für den kleinen Markt, um sie zu tolerieren.

Er setzt den jüngsten Rückgang des Kryptomarktes mit einem Floß gleich, das an der sinkenden Titanic befestigt ist – und behauptet weiter, dass sich Kryptowährungen schließlich vom traditionellen Markt abkoppeln können.

„Sagen wir, man nimmt ein „schwimmendes Floß“, das funktioniert und einem hilft, im Wasser zu schweben. Nehmen wir an, es ist an der Titanic befestigt, während sie sinkt. Wird dieses Floß Sie jetzt an die Oberfläche bringen? Nein, das wird es nicht. Liegt es daran, dass das Floß nicht mehr funktioniert? Nein, die Schwimmeigenschaften des Floßes funktionieren noch.“

Hier ist der wahre Grund, warum der Kryptomarkt in den Augen von CZ abgestürzt ist

CZ erklärt, dass der jüngste kapitulierende Ausverkauf auf dem Kryptomarkt auf zwei Hauptfaktoren zurückzuführen sei.

Erstens stellt er fest, dass die nicht todgeweihten Krypto-Investoren wahrscheinlich aufgrund der jüngsten Turbulenzen auf den traditionellen Märkten aus ihren Krypto-Positionen ausgestiegen sind, wodurch immenser Verkaufsdruck entstanden ist, der sich bei sinkenden Preisen fortgesetzt hat.

Zweitens stellt er fest, dass sich viele Investoren wahrscheinlich dazu entschieden haben, ihre Kryptobestände zu verkaufen, um Kapital freizusetzen – etwa, um Miete zu zahlen und sich auf mögliche Veränderungen ihrer Arbeitssituation aufgrund der globalen Instabilität vorzubereiten.

Da alle diese Investoren bereits aus dem relativ kleinen Kryptomarkt ausgestiegen sind, ist es sehr wahrscheinlich, dass ein langfristiger Tiefpunkt erreicht ist und traditionelle Investoren neue Krypto-Positionen eingehen werden, wenn Bitcoin und andere digitale Vermögenswerte sich von den traditionellen Märkten abkoppeln können.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.