Bericht: Hacker haben im 1. Quartal 1,3 Milliarden Dollar an Kryptowährungen gestohlen

Trotz des Rückgangs des Bitcoin-Preis zu Beginn des Jahres haben Hacker keine Pause eingelegt. Hacker und Betrüger haben mit Angriffen auf zahlreiche Krypto-Projekte und -Ökosysteme Millionen von Dollar ergaunert. Laut der neuen Untersuchung des Atlas VPN-Teams haben Blockchain-Hacker im ersten Quartal 2022 bei 78 Hack-Events rund 1,3 Milliarden Dollar gestohlen. Darüber hinaus verursachten Hacks im Ethereum- und Solana-Ökosystem allein in diesem Quartal Verluste in Höhe von über 1 Milliarde US-Dollar.

Viele Projekte betroffen

Die Zahlen stammen von Slowmist Hacked, das Informationen über öffentlich zugegebene Angriffe auf Blockchain-Projekte zusammenstellt. Der Umrechnungskurs einer bestimmten Kryptowährung zum Zeitpunkt eines Hacks oder Betrugs wurde verwendet, um die monetären Verluste zu quantifizieren

Im ersten Quartal 2022 wurde das Ethereum-Ökosystem 18 Mal gehackt, was zu einem Verlust von fast 636 Millionen Dollar führte. Der bedeutendste Angriff des Quartals fand Ende März statt, als die Axie Infinity Sidechain Ronin Network gehackt wurde. Der Diebstahl belief sich auf 610 Millionen US-Dollar, mit 173.600 Ethereum und 25,5 Millionen USDC.

Im ersten Quartal 2022 wurde das Solana-Ökosystem fünfmal gehackt, was zu einem Verlust von 397 Millionen Dollar führte. Wormhole, eine Kommunikationsverbindung zwischen Solana und anderen DeFi-Netzwerken, wurde in diesem Quartal zum zweiten Mal gehackt. Bei Solana nutzte ein Angreifer einen Signaturprüfungsfehler im Netzwerk aus, um 120.000 in Wormhole verpackte Ether im Wert von 334 Millionen Dollar zu erzeugen.

Cyberkriminelle haben 14 Projekte im Binance-Smart-Chain-Ökosystem kompromittiert, was zu Verlusten von etwa 100 Millionen Dollar führte. Die QBridge-Einzahlungsfunktion wurde genutzt, um einen Angriff auf das Qubit-Protokoll zu starten. Der oder die Hacker konnten durch den Angriff 80 Millionen Dollar in xETH (xplosive Ethereum) generieren.

Andere Formen von Blockchain-Angriffen führten im Laufe von zehn Fällen zu Verlusten in Höhe von über 57 Millionen Dollar. Ein Krypto-Hack kostete IRA Financial Trust, einen Anbieter von selbstgesteuerten Pensionsplänen, 36 Millionen Dollar.

Mit 20 Einbrüchen und etwa 49 Millionen Dollar Verlusten waren NFTs das beliebteste Ziel für Hacker. Auf Discord führen einige Angreifer Phishing-Angriffe durch, um die NFTs der Nutzer zu stehlen. Darüber hinaus starten viele Betrüger NFT-Projekte, die sich als Abzocke entpuppten.

Hacker haben im letzten Jahrzehnt eine Menge Kapital erbeutet

Seit der Entstehung von Bitcoin im Jahr 2009 hat sich die Technologie in der Kryptoindustrie rasant weiterentwickelt. Trotzdem haben es viele Kryptounternehmen versäumt, angemessene Sicherheitssysteme einzurichten.

In den letzten 11 Jahren wurden über 12 Milliarden Dollar in Kryptowährungen gestohlen. Hacks im Bereich der dezentralen Finanzen (DeFi) haben zugenommen, wobei betrügerische Börsen bis zu 40 % des Geldes gestohlen haben.

Im Jahr 2011 gab es den ersten offiziellen Einbruch in eine Kryptowährungsbörse, bei dem Hacker im Laufe des Jahres insgesamt 1 Million Dollar stahlen. Im Jahr 2014 stieg die Summe der durch Sicherheitsverletzungen verlorenen Gelder deutlich an und erreichte 645 Millionen Dollar.

Textnachweis: Bitcoinist

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beliebte Guides

Inhalt