Belohnt China seine gigantische Armee bald mit Krypto?

Belohnt China Armee mit Krypto?

Nur Wochen nachdem der chinesische Präsident Xi Jinping die Blockchain lobte, deutet nun eine lokale Militärzeitung an: Chinesische Soldaten könnten für ihre „Loyalität und gute Leistung“ mit Krypto belohnt werden. Allerdings dürfte es sich dabei um Chinas eigene Kryptowährung handeln, nicht um Bitcoin oder Ethereum.

Chinesische Soldaten könnten Belohnungen in Krypto erhalten

Die „South China Morning Post“ zitiert PLA Daily, die offizielle Zeitung der „People’s Liberation Army“ mit den Worten, dass die chinesische Armee Innovationen durch die Implementierung der Blockchain vorantreiben würde. Das Militär könnte einen symbolischen Belohnungsmechanismus schaffen, der verschiedene Leistungskriterien berücksichtigt – einschließlich Fähigkeiten, Ausbildung, Aufgabenerfüllung und Bezahlung.

Der Artikel hierzu:

„Token entsprechend der täglichen Leistung zu vergeben oder abzuziehen und so eine objektive Bewertung zu generieren, würde das Personalmanagement effektiv anregen.“

Nachdem Xi Jinping grünes Licht für die Blockchain-Einführung gegeben hatte, beginnen plötzlich alle, das Potenzial der Technologie zu erkennen. PLA Daily:

„Die Blockchain-Technologie löste das Problem, dass traditionelle digitale Daten anfällig für Manipulationen oder Hacking und mangelnde Glaubwürdigkeit sind.“

Der Autor listet weitere potenzielle Anwendungsfälle für die Distributed-Ledger-Technologie (DLT) auf. So wird beispielsweise vorgeschlagen, militärische Geheimnisse auf der Blockchain zu speichern. In diesem Fall würden die klassifizierten Dokumente nur auf die Server verteilt, aber nicht kopiert.

Das DLT könnte auch für das Supply Chain Management und die militärische Logistik der PLA implementiert werden. Außerdem könnten Trainingsaufzeichnungen gespeichert werden, „um die Authentizität der Trainingsergebnisse zu maximieren“.

Weiter heißt es im Artikel, dass ein Blockchain-Interaktionssystem die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen innerhalb des Militärs und der Personalverwaltung beschleunigen könnte.

Nach Angaben von Statista zählt die chinesische Armee zu den größten der Welt. Das aktive Militär des Landes ist um 820.000 Menschen größer als die zweitgrößte Armee Indiens.

Mitglieder der Partei bringen ihre Blockchain-Loyalität zum Ausdruck

Interessanterweise berichteten die lokalen Medien letzten Monat über Chinas blockchainbasierte Propaganda-App, die die Loyalität eines Mitglieds der Kommunistischen Partei aufzeichnet. Das System dient als ständige Erinnerung an diejenigen, die der regierenden Partei beigetreten sind.

Wer seine Loyalität verspricht, nennt eine Liste von Gründen, warum er beigetreten ist. Die Liste wird dann in einem verteilten Ledger gespeichert. Die Anwendung mit dem Namen „Lian Shang Chuxin“ ist ein weiteres Beispiel dafür, wie die Blockchain in China eher zur Kontrolle als zur Dezentralisierung eingesetzt werden könnte.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

72 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.