Ausgehodlt: 1,17 Millionen BTC-Adressen landen im Minus, wenn der Bitcoin-Kurs unter dieses Niveau fällt

Millionen BTC-Adressen landen im Minus, wenn Bitcoin-Kurs fällt
Anzeige

Jüngste Daten von IntoTheBlock zeigen, dass ein Bitcoin-Absturz auf 9.000 Dollar möglicherweise dafür sorgt, dass 1,17 Millionen Bitcoin-Adressen im Minus landen.  

Viele BTC-Trader immer noch über $10K gefangen

Wie aktuelle Daten von Blockchain-Analysten nahelegen, hat Bitcoins jüngster Flash-Crash in Richtung 9.600-Dollar-Supportlevel dazu geführt, dass sich jetzt noch mehr BTC-haltige Wallets unterhalb der Gewinnlinie befinden.

Bisher sind mehr als 71% aller BTC-Adressen noch „im Geld“, und viele könnten mit großem Gewinn verkaufen. Kommen wir näher an 9.000 Dollar, bringt das jedoch weitere 1,17 Millionen Adressen unter den Break-Even-Punkt.

Die tatsächliche Anzahl der Wallets und die tatsächlichen Besitzer dieser Wallets können nicht ermittelt werden. Auch wenn in Fällen von Marktschwankungen zum „HODLn“ geraten wird, gibt es viele „schwache Hände“, die panisch verkaufen, sobald der Bitcoin-Preis fällt.

Tatsächlich zeigen aktive BTC-Adressen, dass die meisten dazu neigen, ihre Coins zu behalten, da die Zahl der aktiven Adressen seit der letztjährigen Spitzenrallye durchweg weniger werden. Gegenwärtig gibt es mehr als 600.000 aktive Adressen pro Tag.

Die Zahl der Transaktionen pro Tag liegt nach wie vor bei etwa 330.000, und zwar auf einem Niveau, das keine Kauf- oder Verkaufspanik signalisiert. Der Transaktionswert ist jedoch höher, mit über 1,8 Milliarden Dollar pro Tag, die zwischen den Adressen ausgetauscht werden.

Dennoch sind die Daten insofern ermutigend, als dass die Mehrheit der Anleger noch immer „im Geld“ ist. Wenn Bitcoin wieder 10.000 Dollar erreicht, wird ein beträchtlicher Teil der späteren Investoren wieder Gewinne erzielen. 

Es gibt zwar eine große Untergruppe, die sich mit über 10.000 Dollar und zu Spitzenpreisen über 19.000 Dollar eingekauft hat. Die BTC-Verbreitung und das „HODLn“ begannen aber auf einem viel niedrigeren Niveau.

BTC-Dump hält an

BTC ist auf 9.581 Dollar zurückgegangen und setzt damit die Talfahrt fort. Wenn sich der Trend fortsetzt, könnten einige Käufer, die sich in letzter Zeit um die 8.000 $-Marke herum bewegt haben, bald Gefahr laufen, ihre Investition unter Wasser zu sehen. 

Dennoch beginnen einige der größten Adresskohorten bei einem Preisniveau von 4.000 $ – eine Stufe, die wahrscheinlich nicht mehr erreicht wird.

Die Ströme an den Börsen bleiben jedoch, basierend auf den Daten von TokenAnalyst, relativ zahm.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die aktuellen BTC-Preisschwankungen werden auch stark von den Futures-Märkten beeinflusst, an denen die Positionsaufnahme und die Preiswetten nicht mit der tatsächlichen Aktivität in der Chain und im Geldbeutel korrelieren müssen. 

Dennoch könnte der Besitz von physischen BTCs in Zukunft ein Vorteil sein – und der Hauptgrund dafür, die Coins nicht zu bewegen.

Anzeige
Das könnte dich auch interessieren...