Anzeige

Ari Paul: Bitcoin sollte sich nicht von Altcoins bedroht fühlen

ANZEIGE

Die eingefleischten Bitcoin Supporter sollten neutral gegenüber Altcoins sein, aber skeptisch gegenüber Hard-Forks, so Ari David Paul, Mitgründer von BlockTower Capital. Aber was beunruhigend ist, sind Hard-Forks, die das Mining des SHA-256-Algorithmus stören.

Ari Paul, der kürzlich bei Hedera Hashgraph zu sehen war, zeigte in einem kürzlich veröffentlichten Twitter-Thread eine ausgewogene Haltung gegenüber Altcoins. Die Kommentare fallen in die Diskussion der „Bitcoin-Maximalisten“, die in den Vordergrund rückten, da der Bitcoin Kurs die Performance der Altcoins im Jahr 2019 weit übertraf.


Schließlich glaubt Paul, dass Bitcoin alle Anwendungsfälle und technologischen Features von Altcoins übernehmen kann. Aber kurzfristig können Altcoins die Nachfrage nach einer bestimmten Lösung tragen, bis sie im Bitcoin-Netzwerk implementiert wird.

Hard-Forks eine Herausforderung für Bitcoin

Anzeige

Hard-Forks hingegen sind schädlich und bringen das Bild von BTC direkt zum Einsturz, so Paul. Im Jahr 2018 sah sich BTC mit zwei großen Hard-Forks konfrontiert – Bitcoin Cash (BCH) und Bitcoin SV (BSV). Beide Coins haben in ihrer kurzen Geschichte behauptet, sie seien der wahre Bitcoin.

Insbesondere für Bitcoin SV ist die Botschaft sehr ausgeprägt. Die Projektträger glauben, dass es sich um die echte Satoshi-Vision handelt. Derzeit sind BTC, BCH und BSV die führenden SHA-256-Netze nach Hash-Rate. Bitcoin ist natürlich an der Spitze, mit einer beispiellosen Mining-Leistung. Die Miner erreichten ein Tempo von mehr als 97 Millionen Terahashes pro Sekunde, ein absoluter Rekord. Die Netze BCH und BSV transportieren nur rund 1 Million Terahashes pro Sekunde.

Hashrate-Kriege

Die Gefahr, dass Hard-Forks den gleichen Hash-Mechanismus verwenden führt zu Kämpfen um die begrenzte Rechenleistung der Miner. In der Vergangenheit war dies eine Bedrohung für Bitcoin, besonders zu der Zeit, als die Miner drohten, sich zu spalten und eine neue Version der Bitcoin-Blockchain zu entwickeln, um das Original durch aktiveres Mining zu übertreffen.

In den letzten zehn Jahren hat BTC das Aufkommen von Hunderten von neuen Altcoins überlebt. Viele dieser Projekte hatten die Vision, dass sie den großen Bitcoin verdrängen könnten, aber das ist noch nicht geschehen.

Textnachweis: bitcoinist, christine vasileva
Mehr von Coin Update

Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse, Inhaltsoptimierung und zu Werbezwecken verwendet. Verstanden Mehr erfahren