Analyst: Diesem Muster zufolge könnte Bitcoin für einen massiven Ausbruch im Juli bereit sein

Dieses Muster sagt Bitcoin könnte für einen Ausbruch im Juli bereit sein
Anzeige

Die letzten Tage waren für Bitcoin (BTC) eher holprig, da die Kryptowährung Nummer 1 nach ihrer jüngsten Ablehnung bei $9.600 einem deutlichen Abwärtsdruck ausgesetzt war.

Wichtig hierbei: Die Ablehnung auf diesem Niveau könnte Bitcoin (obwohl sie kurzfristig rückläufig ist) in eine äußerst bullische langfristige technische Formation werfen, die womöglich zu einem weiteren großen Ausbruch im Juli dieses Jahres führt.

Damit dieses Muster bestätigt werden kann, muss Bitcoin aber unbedingt eine starke Unterstützung um $6.800 herum etablieren, falls es zu einem signifikanten Rückzug kommt. Denn eine Verteidigung dieses Niveaus könnte BTC in eine bullische Akkumulationsphase führen.

Bitcoin bewegt sich wieder in Richtung $9.000

Zum Zeitpunkt des Schreibens tradet Bitcoin zum Preis von 9.200 Dollar, was einen bemerkenswerten Rückgang von den Tageshöchstständen von 9.400 Dollar bedeutet.

Die Bitcoin-Käufer konnten sich heute Morgen gegen einen Rückgang auf 9.100 Dollar verteidigen, aber die bullische Reaktion auf dieses Niveau wurde abgeschwächt.

Ein Besuch bei der wichtigsten kurzfristigen Unterstützung bei 8.800 $ scheint deshalb unmittelbar bevorzustehen, was durch die technische Analyse weiter unterstützt wird.

Der beliebte Krypto-Analyst Teddy schreibt aktuell darüber auf Twitter und teilt seinen Anhängern mit, dass BTC auf ihrem Tages-Chart relativ schwach aussieht.

„Auf dem Tages-Chart sieht es relativ schwach aus: – MACD testet ein Bärenkreuz – Hohe 8er wurden nie als Unterstützung getestet – Mittlere 7er wurden nie als Unterstützung getestet (hält mich nachts wach)“.

https://twitter.com/TeddyCleps/status/1224581238133911553

BTC könnte in die Phase der Aufwärtsakkumulation eintreten, wenn er über diesem Schlüsselniveau bleibt.

Sollten die Bitcoin-Bullen in der Lage sein, die $6.800-Marke im Falle eines starken Pullbacks zu halten, könnte dieser Bewegung ausgedehntes Seitwärts-Trading folgen, was eine Akkumulationsphase markiert.

TraderXO – ein renommierter Analyst – erwähnt diese Möglichkeit in einem Tweet und schreibt:

„BTC – Das ‚größere‘ Bild. Wenn dies eine große Akkumulationsphase ist und die lokale Spitze fast da ist… Dann wird es mich nicht überraschen, wenn sich eines der beiden Schemata auf BTC abspielt. Die nächsten Zyklustiefs sind alle für den Kauf imo!“

Sollte sich dieses Muster als gültig erweisen, dann könnte Bitcoin eine Periode des range-gebundenen Tradings bis zum Juli erleben, welche sich dann in der „Frühlingsphase“ dieses Musters in einer massiven Aufwärtsbewegung auflösen könnte.

Anzeige
Das könnte dich auch interessieren...