Analyst: Der jüngste Kollaps von Ripples XRP könnte Ethereum unter 200 Dollar drücken

Kollaps von Ripples XRP Ethereum unter 200 Dollar
Anzeige

Während Bitcoin, Ethereum und andere Top-Kryptowährungen nahe den bisherigen Jahreshöchstständen liegen, gilt dies nicht für Ripples XRP.

Wie das unten stehende Diagramm zeigt, notiert der führende Altcoin zum Zeitpunkt des Schreibens bei 0,19 $. Dies liegt mehr als 40% unter den bisherigen Jahreshöchstständen von 0,34 USD.

Chart der XRP-Preisaktion seit Jahresbeginn. Schaubild von TradingView.com

In einigen Fällen ist Bitcoin um etwa 25 % gestiegen, während Ethereum über 70 % zugelegt hat. Ripples XRP mag zwar ein Ausreißer sein – allerdings hat ein Trader kürzlich eine Fraktal-Analyse geteilt. Und nach der könnte Ethereum dem Altcoin nach unten folgen.

Dies trägt zu dem wachsenden Bärenprozess gegen ETH bei, der ebenfalls auf fundamentalen Trends beruht.

Fraktal von Ripples XRP sagt voraus: Ethereum könnte tiefer fallen

Ripples XRP ist eine der wenigen großkapitalisierten Kryptowährungen, die tatsächlich unter ihrem Jahresanfangskurs getradet werden. Das heißt, seine Schwäche findet sich nicht auf dem Rest des Digital Asset-Marktes wieder.

Allerdings glaubt ein Analyst, dass sich das ändern könnte. Er hat am 7. Juli die beiden untenstehenden Diagramme geteilt, nach denen die im Mai und Juni gebildete XRP-Spitze auf unheimliche Weise Ethereums aktueller Preisaktion ähnlich sieht.

Im Anhang zu den Diagrammen schreibt er:

„Was ist, wenn $XRP der führende Indikator für $ETH ist?“

XRP und Ethereum-Fraktalanalyse von Krypto-Trader il Capo of Crypto (@CryptoCapo_ auf Twitter). Schaubild von TradingView.com

Der Trader deutet an, dass die jüngste Underperformance von Ripples XRP ein schlechtes Vorzeichen für Ethereum sein könnte. Die Charts signalisieren, dass ETH bald unter $200 traden könnte, was einem Rückgang von ~15% gegenüber dem aktuellen Niveau entspricht, sofern das Fraktal sich zu einem T entwickelt.

Ethereum sieht sich zudem anderen bärischen Trends gegenüber, befürchten andere Trader.

Beispielsweise hat die Krypto-Währung in der zweiten Hälfte vieler vorhergehender Jahre historisch unterdurchschnittlich abgeschnitten:

„Wenn ETH diesmal seinem Zyklus folgt, dann könnte das Jahreshoch erreicht sein & wir haben eine 6-Monatskorrektur“, schreibt der Analyst, der das untenstehende Diagramm geteilt hat.

Ethereum-Preisanalyse von Krypto-Trader ‚Edward Morra‘ (@edwardsmorra_BTC auf Twitter), Diagramm per TradingView.com

Bärische Fundamentaldaten

ETH könnte auch durch eine sich abzeichnende Baisse auf fundamentaler Basis belastet werden.

Ethereum konnte sich in den letzten Wochen eines Anstiegs der Akzeptanz erfreuen und profitierte vom DeFi-Wachstum. Analysten sagen jedoch, dass dieser Zustrom von Adaptionen bärische Nebenwirkungen hatte: hohe Transaktionsgebühren.

Kryptoanalyst Qiao Wang glaubt, dass dass die ETH-Blockchain durch die hohen Ethereum-Gebühren entthront werden könnte:

„Ich habe meine Meinung geändert, nachdem ich ein Dutzend Defi-Plattformen benutzt habe. Solange ETH 2.0 noch nicht vollständig ausgerollt ist, gibt es eine offensichtliche Chance, dass eine hochskalierbare Blockchain Ethereum entthront. 10 Dollar Transaktionsgebühr zu zahlen und 15 Sekunden auf die Abrechnung zu warten, ist einfach schlechtes UX.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hierzu hat sich auch Scott Lewis geäußert, Mitbegründer der Concourse Open Community. Ihm zufolge stehen die hohen ETH-Gebühren einem Sieg der Ethereum-Gemeinschaft im Wege.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.