whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Altcoin-Analyse: So mächtig sind die Wale großer Altcoins – ob ETH, BCH oder LTC!

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

IntoTheBlock hat dokumentiert, wie viel Prozent jeder großen Kryptowährung von den reichsten Adressen gehalten werden. Die Ergebnisse sind leider wenig überraschend.

Es ist zwar schwierig, das Ausmaß an Ungleichheit innerhalb von Kryptowährungsökosystemen abzuschätzen. Schließlich könnten Börsen oder Verwahrgruppen das Ergebnis verfälschen – aber bei vielen Kryptowährungen ist es tatsächlich so, dass einige wenige Wale einen großen Teil des zirkulierenden Angebots besitzen.

IntoTheBlock (@intotheblock) hat beschlossen, diesbezüglich ein wenig zu graben und Zahlen zu finden. Mit Erfolg.

Was es mit den Zahlen auf sich hat

Eigentumskonzentrationen bei Kryptowährungen sind nicht überraschend. Allerdings gibt es Grenzen bezüglich der Nachhaltigkeit extremer Vermögenskonzentrationen in einem dezentralen System.

Folgend nun also die Übersicht über die größten Altcoins und wie viel davon von Walen gehalten wird.

Ethereum (ETH): 151 Adressen besitzen rund 39% der zirkulierenden Angebots.

Bitcoin Cash (BCH): 112 Adressen besitzen 29% des Angebots.

Litecoin (LTC): 131 Adressen verfügen über 47% des Angebots.

Bitcoin SV (BSV): 103 Adressen besitzen 24% des Angebots.

Cardano (ADA): 41 Adressen besitzen 39% des Angebots.

Tether (USDT): 132 Adressen verfügen über 63% des Angebots.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Besonders hervorzuheben hierbei sind Litecoin und Tether. Beide scheinen höhere Vermögenskonzentrationen zu haben als die restlichen Kryptowährungen. Wie sich dies auf die Entwicklung der Projekte auswirken wird, bleibt offen.

Die Folgen hoher Konzentration

Einige Leute mögen sich über die Unterstellung lustig machen, dass hohe Konzentrationen von Kryptowährungswerten in nur wenigen Adressen ein Problem darstellen. Sicher, wenn du eine Kryptowährung wie Bitcoin Cash verwendest, spielt es womöglich keine allzu große Rolle.

Denn: Bitcoin Cash und andere Proof-of-Work-Währungen haben kein Governance-Modell. Ethereum und Cardano hingegen schon.

Wird Reichtum konzentriert, so könnte sich das sehr wohl auf das gesamte Ökosystem auswirken und sogar zu Entscheidungen gegen die Mehrheit der Ethereum-Nutzer führen.

Die Auswirkungen hoher Vermögenskonzentrationen hängen also vom Ökosystem der jeweiligen Kryptowährung ab. Governance kann selten funktionieren, wenn es eine oligarchische Kontrolle über einen großen Teil eines dezentralen Systems gibt. 

Das ist ein Problem, das Entwickler bei der Erstellung dieser Governance-Modelle berücksichtigen müssen. Wir können nicht zulassen, dass Kryptowährungen dieselben Probleme bekommen, die derzeit traditionelle Fiat-Marktplätze plagen.

Entsprechende Vermögenskonzentrationen sollten deshalb definitiv zur Diskussion stehen.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.