Algorand unterzeichnet einen Sponsoringvertrag mit der FIFA – ALGO steigt um 20%

Algorand hat sich mit der FIFA zusammengetan, um der offizielle Blockchain-Partner der Fußballorganisation zu werden. Dies gab die FIFA gestern in einer Pressemitteilung bekannt und wies darauf hin, dass diese Partnerschaft Sponsoring und technische Aspekte umfasst. Algorand wird nicht nur die offizielle Blockchain-Plattform der FIFA werden, sondern der Organisation auch eine Blockchain-gestützte Wallet-Lösung anbieten.

Laut der Pressemitteilung wird Algorand auch ein regionaler Unterstützer der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022 in Nordamerika und Europa werden. Außerdem wird das Blockchain-Netzwerk offizieller Sponsor der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Australien und Neuseeland 2023.

Algorand wird die FIFA auch bei der Entwicklung ihrer Strategie für digitale Vermögenswerte unterstützen. Die Organisation gab zwar keine Einzelheiten über ihre Strategie für digitale Vermögenswerte bekannt, erwähnte aber die Verwendung der Blockchain für den ungehinderten Austausch von Werten und Vermögenswerten wie nicht-fungible Token (NFTs).

Algorand wird im Rahmen dieser Vereinbarung Vorteile wie Werbung, Medienpräsenz und Promotionsmöglichkeiten erhalten. FIFA-Präsident Gianni Infantino äußerte sich zu dieser Partnerschaft wie folgt:

“Wir freuen uns sehr, diese Partnerschaft mit Algorand bekannt zu geben. Die Zusammenarbeit ist ein klares Zeichen für das Engagement der FIFA, kontinuierlich nach innovativen Kanälen für ein nachhaltiges Einnahmenwachstum zu suchen, um diese wieder in den Fußball zu investieren und dabei Transparenz für unsere Stakeholder und die Fußballfans in aller Welt zu gewährleisten – ein Schlüsselelement unserer Vision, den Fußball wirklich global zu machen. Ich freue mich auf eine lange und fruchtbare Partnerschaft mit Algorand”.

79 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Neue Technologien für Transparenz nutzen

Romy Gai, Chief Business Officer der FIFA, betonte, dass diese Partnerschaft ein spannender Moment für die FIFA sei, da sie sich in den Blockchain-Bereich und die damit verbundenen Möglichkeiten vorwagt. Er fügte hinzu, dass die FIFA bestrebt ist, Spitzentechnologien zu identifizieren und zu erforschen, um der Organisation dabei zu helfen, nachhaltige und transparente Wege zur Steigerung der Einnahmen und zur Unterstützung der globalen Fußballentwicklung zu finden.

Gai lobte Algorand als zukunftsorientierten, innovativen Partner, der der FIFA helfen kann, die oben genannten Ziele zu erreichen. Silvio Micali, der Gründer von Algorand, sagte, das Unternehmen konzentriere sich auf die Förderung von Inklusivität, Chancen und Transparenz für alle. Ihm zufolge wird diese Partnerschaft dazu beitragen, das Potenzial der Algorand-Blockchain hervorzuheben, die Art und Weise zu verändern, wie jeder das Spiel der Welt erlebt.

Als Ergebnis dieser Partnerschaft ist ALGO, der native Token des Algorand-Netzwerks, in den letzten 24 Stunden um mehr als 20 % gestiegen. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wird der Coin bei 0,68 $ gehandelt.

79 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Textnachweis: Cryptoslate

79% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beliebte Guides

Inhalt