80% aller Bitcoins sind jetzt profitabel – hier liest du, warum das so enorm wichtig ist

80% aller Bitcoins jetzt profitabel – warum das wichtig ist
Anzeige

Obwohl Bitcoin rund 50 Prozent unter seinem Allzeithoch liegt, ist die überwiegende Mehrheit der Anleger der Benchmark-Kryptowährung profitabel. Der immense Anstieg von den Tiefstständen im März bei 3.800 USD stärkt ihre Rentabilität.

Diese Daten bieten einige interessante Einblicke in die Marktlage rund um den digitalen Vermögenswert und können Aufschluss darüber geben, ob BTC wirklich an der Schwelle zu einem Bullenmarkt steht oder nicht.

Auf der Grundlage historischer Präzedenzfälle scheint es, dass die aktuelle Rentabilität der Investoren von BTC ein gutes Vorzeichen für den kurzfristigen Trend ist. Eine chain-interne Analyse deutet jedoch darauf hin, dass es einige wichtige Stufen gibt, die Käufer überwinden müssen, bevor es zu einer massiven Aufwärtsbewegung kommt.

Bitcoin-Investoren überwältigend profitabel – was das für BTC bedeutet

Bitcoin hat in den letzten Monaten eine steinige Preisbewegung erlebt, die eine massive Trading-Spanne zwischen 3.800 und 10.500 $ gebildet hat.

Trotz des Zusammenbruchs Mitte März hat die Preisaktion die Käufer weitgehend begünstigt, und selbst jetzt tradet BTC nur ein Haar unter seinen Jahreshöchstständen.

Neu veröffentlichte Daten zeigen, dass Bitcoins Fähigkeit, seine Position am oberen Ende seiner Jahresspanne zu halten, es fast 80 Prozent der Investoren der Krypto-Währung ermöglicht hat, im Geld zu sein.

Die Analyse-Plattform Glassnode erklärt hierzu in einem Tweet, dass diese Zahl, die 90 Prozent erreicht, ein historisches Zeichen dafür ist, dass sich der digitale Vermögenswert innerhalb eines klaren Bullenmarktes befindet.

„Derzeit befinden sich 79 Prozent des gesamten Bitcoin-Angebots in einem Zustand des Gewinns. Seit seinem 45%-Tiefststand im März nach dem Schwarzen Donnerstag ist er steil angestiegen. Historisch gesehen haben Niveaus von 90 % und höher deutlich ausgeprägte BTC-Bull-Märkte gekennzeichnet.“

Daten von Glassnode

Wenn man sich die obige Grafik ansieht, scheint es, dass der 80-Prozent-Wert tendenziell in der Frühphase früherer parabolischer Bullenläufe angezapft wird. Dies könnte also bedeuten, dass es bei BTC in naher Zukunft zu einem bedeutenden Aufwärtstrend kommt.

Die BTC-Daten „aus dem Geld“ deuten auf starken Widerstand im 10.000-Dollar-Bereich hin. 

Der Prozentsatz der profitablen Bitcoin-Investoren würde immens wachsen, wenn BTC in der Lage ist, die Region unter 10.000 Dollar zu überwinden.

Eine Analyse des „In/Out of the Money“-Indikators von Bitcoin der Daten-Visualisierungsplattform IntoTheBlock zeigt diesen Trend, nach dem eine bedeutende Anzahl von Investoren Positionen zwischen 9.700 und 10.300 $ eingegangen ist.

Daten per IntoTheBlock

Wie oben gesehen, beginnt sich diese Zahl von dort aus zu verjüngen.

Sollte Bitcoin in den kommenden Tagen in der Lage seine, diese Region fest zu durchbrechen, könnte dies den Rentabilitätsprozentsatz der Investoren mit zunehmendem Bullentrend in Richtung 90 Prozent nach oben ziehen.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.