3 Gründe, warum der Bitcoin-Preis am Wochenende eine Rallye erlebt hat

3 Gründe, warum Bitcoin-Preis Rallye erlebt hat
Anzeige

Die Preise für Bitcoin und Kryptowährungen sind am heutigen Montagmorgen wieder im grünen Bereich, nachdem BTC 5 Prozent zugelegt hat. Die BTC-Märkte wurden gestärkt – und es könnten einige Faktoren hierfür im Spiel sein.

Wochenend-Rebound beim Bitcoin-Preis

Nach einem Rückgang aus dem Widerstand in der vergangenen Woche hat sich der Bitcoin-Preis am Wochenende wieder erholt und ist heute Morgen im asiatischen Trading wieder über die 8.600 $-Marke gestiegen. Die letzten 24 Stunden waren bullisch – mit stetigen Gewinnen, die die BTC-Preise seit Beginn des Wochenendes um fast 5% erhöhen konnten.

Analysten wie Josh Rager haben sich zu der Prämisse geäußert, dass alles, was mehr als 8.000 $ hält, umso bullischer ist, je länger es dort bleibt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Es könnte eine Reihe von Faktoren im Spiel sein, die BTC zum Widerstand zurückgeführt haben.

Coronavirus, fallender Yuan

Mit der Verbreitung des chinesischen Coronavirus treten Reisebeschränkungen in Kraft, die Zahl der Todesopfer steigt. Bedenken über unzureichende Bemühungen der chinesischen Behörden nehmen zu, da weltweit immer mehr Fälle auftreten.

Infolgedessen ist der Yuan heute Morgen laut Reuters gefallen. Der Offshore-Yuan fiel um fast 0,5% auf knapp unter 7 pro Dollar und damit auf den schwächsten Stand seit dem 8. Januar.

Der Staat kündigte an, die Neujahrs-Feierlichkeiten bis zum 2. Februar zu verlängern, um eine weitere Ausbreitung der Kontamination zu verhindern.

Die sinkende Fiat-Stärke ist normalerweise ein bullisches Signal für Bitcoin, und die Chinesen haben großen Einfluss auf die Bitcoin-Märkte und die Stimmung.

Goldrausch, sicherer Hafen

Der Goldpreis hat sich ähnlich erholt und macht einen weiteren Schub in Richtung 1.600 $/oz.

Berichten zufolge behalten Analysten die Zinsentscheidung der Federal Reserve am Mittwoch genau im Auge. Umgekehrt erlebte der S&P 500 seine schlimmste Woche seit Mitte August.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Bitcoin-Preise kurzfristig im Gleichschritt mit Gold bewegen, was die Safe-Hafen-These für BTC stärkt.

Ist BTC aufgrund des „italienischen Effekts“ gesprungen?

Italien hat bislang in der Welt der Kryptographie keine große Rolle gespielt, allerdings befindet sich das Land erneut in einer politischen Krise. Spät am Sonntag warteten die Italiener auf die Wahlergebnisse aus der relativ reichen Region Emilia-Romagna bei Mailand, die die Macht an Matteo Salvinis nationalistische Nordliga hätte abgeben können.

Trustnodes stellt nun den Zusammenhang her, dass eine ähnlich getimte Bitcoin-Kundgebung möglicherweise als Folge einer potenziellen Machtverschiebung initiiert wurde, die die Anti-Euro-Führer an die Macht bringen könnte.

Die ersten Ergebnisse sehen für Italiens rechtsextremen Unruhestifter Salvini zwar nicht günstig aus, aber die vollständige Zählung wird erst im Laufe des Tages vorliegen.

Ob dies in direktem Zusammenhang mit der Bitcoin-Rallye stand, bleibt abzuwarten – die weiterführenden Bedenken im Fernen Osten dürften jedoch einen größeren Einfluss gehabt haben.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.