3 Gründe, warum Bitcoin auf dem Weg zu $10.000 jetzt ein 14-Wochen-Hoch erreicht hat

3 Gründe, warum Bitcoin auf dem Weg zu $10.000 jetzt ein 14-Wochen-Hoch erreicht hat - coin-update
Anzeige

Die Bitcoin- und Krypto-Märkte sind heute nach einer Woche der Konsolidierung wieder auf dem Vormarsch. BTC hat sich auf seinem Weg zu einem fünfstelligen Wert ein Vierzehn-Wochen-Hoch erkämpft. Hier liest du, warum.

BTC hat heute einen weiteren nachhaltigen Aufwärtstrend vollzogen und mit 9.750 Dollar seinen höchsten Preis seit Ende Oktober erreicht. Laut Tradingview.com war das eine Bewegung von 6% – von einem Intraday-Tief von knapp über 9.200 Dollar.

Seitdem hat sich BTC zwar geringfügig zurückgezogen, wird aber immer noch auf einem Hoch getradet, das seit der chinesischen Blockchain-FOMO vor fast vierzehn Wochen nicht mehr gesehen wurde. Bitcoin ist jetzt nur noch wenige Prozentpunkte von einem fünfstelligen Wert entfernt.

Coronavirus-Sorgen

Es gibt mehrere Gründe für die Aufwärtsdynamik, und obwohl das Coronavirus womöglich nicht direkt damit in Verbindung steht, werden seine Auswirkungen auf die globalen Volkswirtschaften eine gewisse Wirkung entfalten.

Die chinesische Wirtschaft schrumpft, und ihre Zentralbank hat Anfang der Woche die gesamte Marktkapitalisierung des Bitcoin-Marktes wieder in die Finanzmärkte injiziert. China hat einen großen Einfluss auf die BTC-Märkte, und die Safe-Haven-These scheint sich infolge der geschwächten Landeswährung und der düsteren Wirtschaftsprognosen zu verstärken.

Technische Indikatoren

Eine Reihe langfristiger technischer Indikatoren ist in den letzten Tagen bullisch geworden, was darauf hinweist, dass sich der Trend nun umgedreht hat und wir uns in einem Bullenmarkt befinden.

Bitcoin tradet über den langfristigen exponentiellen Gleitmittelwerten und einem wichtigen goldenen Kreuz, das sich am Sonntag auf dem Tages-Chart gebildet hat.

Der RSI des Wochen-Charts bewegt sich ebenfalls wieder über 55. Das kann als bullischer Indikator angesehen werden, außerdem wird der Guppy-RSI wieder einmal grün.

Der Höhepunkt dieser technischen Schlüsselindikatoren verstärkt das Momentum, das Bitcoin sehr bald wieder auf $10.000 zurückführen könnte.

Altcoin-Dynamik

Auch Altcoins sind derzeit eine treibende Kraft auf den Märkten, da die Bitcoin-Dominanz auf 65,5% gesunken ist – der niedrigste Stand seit Juli 2019.

Ethereum hat ebenfalls ein goldenes Kreuz gesehen und mit dem Überschreiten von $200 eine wichtige psychologische Barriere durchbrochen. XRP hatte ebenfalls eine starke Woche aufgrund der großen Nachricht einer Partnerschaft.

Auch Bitcoins Hard Forks fliegen derzeit – mit zweistelligen Zuwächsen für Bitcoin Cash und Bitcoin SV, denn die Dynamik der Altcoins nimmt zu.

Abgesehen von Binance Coin übertreffen derzeit alle Krypto-Anlagen in der Top 10 Bitcoins Tagesgewinne. Das hat natürlich den Effekt, dass die Märkte generell steigen, da die gesamte Marktkapitalisierung nun ein Vier-Monats-Hoch von 270 Milliarden Dollar erreicht hat.

Das alles ist großartig für Bitcoin, der sich immer mehr dem fünfstelligen Bereich annähert.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.