2,14 Milliarden Dollar! Investoren ziehen 2020 Rekordsummen an Bitcoins von den Börsen ab

2,14 Milliarden! Investoren ziehen Rekordsummen an Bitcoins von Börsen ab
Anzeige

Investoren sind offenbar zunehmend besorgt über die Makroaussichten von Bitcoin, da das Asset innerhalb seiner mehrmonatigen Trading-Spanne zwischen 9.000 und 10.000 USD getradet wird.

Es scheint jedoch, dass BTC aus fundamentaler Sicht während dieses Seitwärtstrends stärker geworden ist.

Beim Blick auf die On-Chain-Daten der Krypto-Währung gibt es Anzeichen dafür, dass Anleger dies als Gelegenheit genutzt haben, größere BTC-Positionen aufzubauen.

Daten deuten außerdem darauf hin, dass Anleger einen langfristigen Ansatz verfolgen, wenn es um ihre Bitcoin-Positionen geht – denn die Netto-Flüsse weg von den Börsen waren in der ersten Jahreshälfte recht bedeutend.

Investoren ziehen in der ersten Jahreshälfte 230.000 Bitcoins aus den Börsen-Wallets ab 

Eine Datenmetrik, die Aufschluss über die langfristige Robustheit eines digitalen Assets geben kann, ist die Menge, die von Investoren an den Börsen gespeichert wird.

Das Auftreten erhöhter Devisenzuflüsse ist typischerweise ein Zeichen dafür, dass Investoren sich darauf vorbereiten, ihre Bestände abzuladen.

Dies geschieht in der Regel während Bullenphasen, wobei die Nettozuflüsse an den Börsen ihren Höhepunkt erreichen, kurz bevor das Asset einen langfristigen Höhepunkt erreicht.

Auf der anderen Seite – wenn die Nettozuflüsse gering sind –, ist dies typischerweise ein Zeichen dafür, dass Anleger ihre Bitcoins in Cold Storage verlagern und gleichzeitig eine langfristige Anlagestrategie verfolgen.

Während des ersten und zweiten Quartals des Jahres wurden insgesamt 230.000 BTC von den Börsen abgezogen, wobei die Nettoflüsse jeden Monat negativ waren – außer im Januar.

Laut einem kürzlich veröffentlichten Forschungsbericht von Formal Verification in Zusammenarbeit mit der Analyseplattform Glassnode befinden sich inzwischen etwa 2,64 Millionen BTC auf Börsen-Wallets befinden.

Im ersten Quartal haben die Investoren insgesamt 55.400 BTC aus den Exchange Wallets entnommen, gefolgt von 174.000.

Der Bericht stellt fest, dass auf den März ein guter Teil der aktuellen Bitcoin-Abflüsse im Jahr 2020 entfallen, die sich auf insgesamt 90.400 belaufen.

„Während der Monat März den größten Nettoabfluss für einen einzelnen Monat (-90,2 Tsd. BTC) verzeichnete, waren die aggregierten Nettoabflüsse im zweiten Quartal mehr als 3x so hoch wie im ersten Quartal dieses Jahres.“

Datenquelle: Glassnode

Bitfinex unverhältnismäßig stark von BTC-Abflüssen betroffen

Nicht bei allen Börsen ist dieser Trend allerdings gleichermaßen erkennbar.

Dem Bericht zufolge ist Bitfinex von diesen Abflüssen am stärksten betroffen. Die Menge an Bitcoin, die die Benutzer auf der Plattform halten, ist seit Jahresbeginn um über 70 Prozent zurückgegangen.

„Bitfinex hatte den größten Rückgang beim Angebot YTD (-71%) und im zweiten Quartal (-66%), gefolgt von Bitmex und Bitstamp, die beide ähnliche Rückgangsraten aufwiesen.“

Daten zeigen auch, dass einige wenige Börsen Netto-Positiv-Zuflüsse verzeichnen konnten, darunter Binance, Gemini und OKEx.

Datenquelle: Glassnode

Da Bitfinex und BitMEX aktive Trader bevorzugen, weil sie Margin-Trading-Optionen anbieten, deutet dieser Trend auch darauf hin, dass Investoren immer weniger Interesse am aktiven Trading mit Bitcoin haben.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.